11. Internationaler Weltblutspendertag

Ein Beitrag von Lisa Rudolph vom 14.06.2014
Linker Linker

Heute, am 14. Juni, ist Weltblutspendertag – dieses Jahr unter dem Motto „Danke für das uneigennützige Geschenk“. Auch der Blutspendedienst des BRK (BSD) nimmt dies zum Anlass sich bei seinen Blutspenderinnen und Blutspendern zu bedanken. Die besondere Leistung der Blutspender und Ehrenamtlichen steht in diesen Tagen im Fokus und soll gefeiert und honoriert werden. Darüber hinaus wird in dieser Woche auf das Thema Blutspende und deren Bedeutung aufmerksam gemacht.

Bluttransfusionen sind in der Medizin heute eine Selbstverständlichkeit. Das war nicht immer so. Deswegen wird der Internationale Weltblutspendertag seit 2004 am 14. Juni, dem Geburtstag von Karl Landsteiner – den Entdecker der Blutgruppen – gefeiert. Landsteiners Entdeckung des AB0-Blutgruppensystems war ein Meilenstein für die Entwicklung der Transfusionsmedizin.

Menschen, wie Miriam und Felix, die auf Blutspenden angewiesen sind, leben heute noch, weil es Menschen gibt, die Blut spenden. Miriam leidet seit ihrer Geburt an einer angeborenen Blutarmut – ihr Knochenmark kann keine roten Blutkörperchen bilden. Deshalb bekommt sie alle drei Wochen eine Bluttransfusion.

Nur dank dem Einsatz der Blutspenderinnen und Blutspendern haben viele Patienten erst eine Überlebenschance. Daher gilt Ihnen ein besonderes Dankeschön!

Auch die Notversorgung von Unfallopfern und Operationen mit hohem Blutverlust wären ohne das Engagement der Blutspender schlichtweg unmöglich. „Landsteiners Entdeckung hat die Medizin revolutioniert", erklärt Georg Götz, Geschäftsführer des Blutspendedienstes des BRK. „Heute können wir mit rund 500.000 Blutspenden, die bayernweit pro Jahr gespendet werden, täglich Leben retten. Den Spenderinnen und Spendern, die sich immer wieder für ihre Mitmenschen einsetzen, gilt unser besonderer Dank."

Perfect file

Lisa Rudolph

Marketing & Kommunikation

Seit 2015 beim BSD. Macht am liebsten Marketing für eine richtig gute Sache und bloggt hier GEGEN GLEICHGÜLTIGKEIT!

Kommentare

Momentan sind noch keine Kommentare vorhanden.
Schreiben Sie einen Kommentar

Durch Anklicken des „Senden“-Buttons akzeptieren Sie die Kommentarregeln. Ihr Kommentar wird unter dem entsprechenden Blogbeitrag zusammen mit Ihrem Namen sowie dem Zeitpunkt der Veröffentlichung auf unserer Website veröffentlicht.

Es gilt unsere Datenschutzerklärung.

Mehr zum Thema