Perfect file

Blutspende nach Auslandsaufenthalt

Ein Beitrag von Lisa Rudolph vom 19.08.2016
Linker Linker

Gut erholt zurück aus der Sonne und motiviert für die nächste Blutspende? Bitte beachten Sie eventuelle Sperrzeiten nach Aufenthalten in gewissen Ländern bzw. Regionen.

Da es einige Reiseziele gibt, in denen ein gewisses Risiko für eine Virusinfektion besteht, werden Spender, die sich in einem dieser Länder aufgehalten haben für eine gewisse Zeit vom Blutspenden zurückgestellt - diese Sperrzeit dient dem Schutz des Blutspendeempfängers.

Hier haben wir die Reiseziele, die am häufigsten zu einer Sperre für die Blutspende führen, zusammengestellt:

  • Ägypten: Sperrzeit von 4 Wochen
  • Argentinien: Sperrzeit von 4 Wochen
  • Bali (Indonesien): Sperrzeit von 6 Monaten
  • Brasilien: Sperrzeit von 4 Wochen bis zu 6 Monaten
  • Bulgarien: Sperrzeit von 4 Wochen
  • China: Sperrzeit von 6 Monaten gilt für Guangxi und den Süden von Yunnan, ansonsten keine Sperrzeit
  • Chile: Sperrzeit von 4 Wochen
  • Dominikanische Republik: Sperrzeit von bis zu 6 Monaten
  • Dubai: Sperrzeit von 4 Wochen
  • Elfenbeinküste: Sperrzeit von 6 Monaten
  • Fidschi: Sperrzeit von 4 Wochen
  • Griechenland: Sperrzeit von bis zu 4 Wochen (Arkadia, Argolis, Korinth)
  • Indien: Sperrzeit von bis zu 6 Monaten
  • Israel: Sperrzeit von 4 Wochen
  • Italien: (Padua, Venezien, Verona, Mailand, Ferrara, ges. Gebiet Emilia Romagna, Turin, Rimini,Novara, Vicenza, Parma, Modena, Bologna, Ravenna, Sardinien): Sperrzeit von 4 Wochen
  • Italien Sizilien (Trapani): Sperrzeit von 4 Wochen
  • Kanada: Sperrzeit von 4 Wochen bei Reisen zwischen Juni und November
  • Kenia: Sperrzeit von bis zu 6 Monaten
  • Malediven: Sperrzeit von 4 Wochen
  • Mauritius: Sperrzeit von 4 Wochen
  • Mexiko: Sperrzeit von bis zu 6 Monaten
  • Österreich (Wien): Sperrzeit von 4 Wochen
  • Rumänien: Sperrzeit von 4 Wochen
  • Russland (Lipezk, Woronesh, Samara, Saratow, Wolgogard, Rostow, Krasnodar, Astrachan): Sperrzeit von 4 Wochen
  • Serbien: Sperrzeit von 4 Wochen
  • Seychellen: Sperrzeit von 4 Wochen
  • Spanien: (Sevilla): Sperrzeit von 4 Wochen
  • Südafrika: Sperrzeit von bis zu 6 Monaten
  • Syrien: Sperrzeit von 4 Wochen
  • Thailand: Sperrzeit von bis zu 6 Monaten
  • Tunesien: Sperrzeit von 4 Wochen
  • Türkei: (Izmir, Manisa): Sperrzeit von 4 Wochen
  • Ungarn: Sperrzeit von 4 Wochen
  • USA: Sperrzeit von bis zu 4 Wochen bei Reisen zwischen Juni und November
  • Zypern: Sperrzeit von 4 Wochen


Sie haben eine Rundreise gemacht, Sie waren nicht in den typischen Touristengebieten oder Ihr Urlaubsland ist nicht in der Liste aufgeführt?
Falls Sie sich unsicher sind, ob Sie nach einer Reise direkt wieder spenden dürfen, rufen Sie unsere Spender-Hotline 0800 11 949 11 (kostenfrei aus dem dt. Festnetz) an oder schreiben Sie eine E-Mail an info@blutspendedienst.com – wir sind von Montag bis Freitag von 7:30 Uhr bis 18:00 Uhr zu erreichen und geben Ihnen gerne Auskunft.

Perfect file

Lisa Rudolph

Marketing & Kommunikation

Seit 2015 beim BSD. Macht am liebsten Marketing für eine richtig gute Sache und bloggt hier GEGEN GLEICHGÜLTIGKEIT!

Kommentare

brandstetter max 19.06.2017, 21:01 Uhr
Habe am 19.06.2017 Blut gespendet.War am 02.06.2017 von Dubai zurück. Mein Blut kommt zum Abfall,obwohl ich gesund bin, rauche nicht u.trinke keinen Alkohol.Nur weil ich die vorgeschriebenen 4 Wochen nicht genau eingehalten habe.Nach Absprache Nach der Spende.Bin verärgert.

Ihre Antwort

Fabienne Dechert - BSD 20.06.2017, 10:00 Uhr
Hallo Herr Brandstetter, ich habe soeben erfahren, dass eine unserer Hotline-Ärztinnen bereits mit Ihnen gesprochen hat. Ihren Unmut können wir natürlich verstehen. Wegen des Risikos für West-Nil-Virus und MERS kann Ihre Blutspende leider nicht verwendet werden. Dass sich das erst nach Ihrer Blutspende herausgestellt hat, sollte natürlich eigentlich nicht sein. Wir möchten uns an dieser Stelle noch einmal dafür entschuldigen! Beste Grüße, Fabienne vom BSD

Ihre Antwort

Agnes Zink 22.06.2017, 09:19 Uhr
Ganz ehrlich, ich würde gerne mal wieder Blut spenden gehen, aber bei uns ist das Spendelokal nur 4 x jährlich 4 Stunden geöffnet und man muss vom Einlass bis zum Verlassen 2 Stunden Zeit einplanen. Das dauert mir einfach zu lang.

Ihre Antwort

Fabienne Dechert - BSD 22.06.2017, 09:41 Uhr
Hallo Frau Zink, erstmal vielen Dank für Ihren Einsatz als Blutspenderin und Ihr Feedback! Können Sie uns bitte eine kurze Info geben welchen Terminort Sie meinen, dann spreche ich gerne mit dem zuständigen Kollegen und kann Ihnen eine Rückmeldung dazu geben. Herzlichen Dank & Beste Grüße, Fabienne vom BSD

Roman Lanzl 02.08.2017, 11:16 Uhr
Ich wollte gestern in Isen spenden. Überall lange Warteschlangen. Sorry, aber ich warte nicht darauf, mein Blut abzugeben. Etwas mehr Wertschätzung für die Spender würde ich schon erwarten und hoffe auf Besserung.

Lisa Rudolph 03.08.2017, 10:48 Uhr
Hallo Roman,
danke für Ihre Nachricht und Ihr Engagement für die Blutspende! Wir freuen uns, dass Sie sich mit Ihrem Feedback direkt an uns wenden.
Es tut mir leid, dass Sie beim Spendetermin in Isen viel zu lange warten mussten, um Gutes zu tun. Es kann vorkommen, dass unsere diensthabenden Ärzte das Anliegen eines Spenders im Detail besprechen oder Erstspender über die Blutspende im Allgemeinen aufklären. Als Arzneimittelhersteller arbeiten wir nach den in den im Transfusiongesetz festgeschriebenen Hämotherapie-Richtlinien und sind somit zur Einhaltung – mitunter zeitintensiver – Prozesse verpflichtet. Selbstverständlich prüfen wir alle Möglichkeiten, das Terminangebot in Isen auszubauen und somit der hohen Spendebereitschaft, die sich insbesondere bei den letzten zwei Terminen in Isen gezeigt hat, entsprechend zu begegnen.
Wir freuen uns, wenn wir Sie weiterhin im Kreise unserer Lebensretter begrüßen dürfen!
Viele Grüße, Lisa vom BSD

Ihre Antwort

Carlo Schulte 29.06.2017, 22:58 Uhr
Wie sieht es mit einem halbjährigen Aufenthalt in Peru (Cusco) aus?

Christian Kohl - Blutspendedienst des BRK 30.06.2017, 09:06 Uhr
Hallo Frau Schulte, nach Ihrem Aufenthalt in Peru müssen Sie bitte sechs Monate pausieren. Beste grüße, Christian vom BSD

Ihre Antwort

Johann Ostalecki 30.06.2017, 06:46 Uhr
Ich habe die Absicht in meinen Urlaub in Ägypten zu verbringen. Muss ich mit Spenden aussetzen, wenn ja wie lange?

Ihre Antwort

Done 30.06.2017, 09:04 Uhr
Hallo Ich war im April für eine Woche in England und Anfang Juni auf einer Mopedreise für zwei Wochen in England, Schottland, Frankreich und Belgien. Unterliege ich irgendeiner Sperrfrist?

Christian Kohl - Blutspendedienst des BRK 30.06.2017, 09:37 Uhr
Hallo Done, hier gibt es keinerlei Sperrfrist. Vielen Dank und beste Grüße, Christian vom BSD

Done 30.06.2017, 09:47 Uhr
Dankeschön! Hoffentlich wissen das die Ärze vor Ort auch ;-)

Done 10.07.2017, 08:58 Uhr
Herrlich. Jetzt komm ich spontan drei Tage nach Wien. Ich lese: Österreich (Wien): Sperrzeit von 4 Wochen. Mist. Abgesehen von der Sperre gehts ja auch um meine Gesundheit. Hat Wien ein spezielles Gefährdungspotential das andere Großstädte nicht haben? Ich habe was von einem West Nil Virus gelesen. Kann ich auf etwas vor Ort achten um mich zu schützen?

Fabienne Dechert - BSD 10.07.2017, 10:26 Uhr
Hallo Done, es ist richtig, dass man nach einer Wien-Reise und in die Umgebung 4 Wochen ab der Rückkehr nicht Blut spenden darf. Grund ist die in dieser Region verbreitete Tigermücke, die das West-Nil-Virus überträgt, das grippale Beschwerden verursachen, im äußersten Fall aber auch eine Hirn- oder Hirnhautentzündung auslösen kann. Um nicht ggf. über das Blut dieses Virus weiterzugeben, muss jeder, der die Risikogebiete, auch in anderen europäischen Ländern besucht hat, 4 Wochen mit dem Blutspenden pausieren.
Schützen kann man sich nur durch das Tragen entsprechender Kleidung und durch das Verwenden von Insektenschutzmitteln. Viele Grüße & eine gute Reise, Fabienne vom BSD

Done 07.08.2017, 14:34 Uhr
So, am Donnerstag ist bei uns Blutspende und meine vierwöchige Sperrfrist nach dem Wien-Aufenthalt geht noch bis Samstag. Hatte danach aber keinerlei grippale Beschwerden. Ich gehe aber davon aus, dass die Sperrzeit immer noch gilt, auch wenn ich von keiner Infektion ausgehe.

Lisa Rudolph 07.08.2017, 15:24 Uhr

Hallo Done,

die Wartezeit ab Rückkehr sind tatsächlich vier Wochen - aber kein ganzer Monat. Das könnten Sie nochmal prüfen, vielleicht klappt es ja doch mit der Spende.

Viele Grüße, Lisa vom BSD


Ihre Antwort

Christian Kohl - Blutspendedienst des BRK 30.06.2017, 09:05 Uhr
Guten Morgen Herr Ostalecki, vielen Dank für Ihre Anfrage! Sie dürfen vier Wochen nach Ihrer Rückkehr wieder spenden. Beste Grüße, Christian vom BSD

Ihre Antwort

Tanja 30.06.2017, 10:12 Uhr
Hallo. Ich reise Mitte September für 6 Tage nach Bangkok. Wir werden uns nur innerhalb der Stadt aufhalten. Hierfür bekomme ich Ende August eine Grippeschutzimpfung. Wie lange muss ich dann mit der nächsten Spende warten?

Christian Kohl - Blutspendedienst des BRK 30.06.2017, 10:41 Uhr
Hallo Tanja, danke für deine Anfrage! Nach einer Grippeschutzimpfung gibt es keine Wartezeiten. Nach deiner Rückkehr aus Bangkok musst du allerdings vier Wochen Pause einlegen. Wünsche dir eine tolle Reise!! Viele Grüße, Christian vom BSD

Tanja 30.06.2017, 10:44 Uhr
Vielen Dank :)

Ihre Antwort

Verena 30.06.2017, 15:08 Uhr
Hallo, ich war Anfang April für 3 Wochen in Südafrika. Es heißt zwar bis zu 6 Monate sperrfrist, aber woran wird das fest gemacht? Bin definitiv ohne Malaria zurück gekommen :) Viele Grüße Verena

Lisa Rudolph 03.07.2017, 11:40 Uhr

Hallo Verena,

danke für Deinen Beitrag und Dein Engagement für die Blutspende!
Die Wartezeiten sind von der Reiseroute und den in unterschiedlichen Destinationen vorhandenen Infektionsrisiken abhängig. Die sechsmonatige Wartezeit betrifft insbesondere den Nordosten des Landes (Grenzgebiet zu Simbabwe und Mosambik), sonst sind 4 Wochen Rückstellung ausreichend.

Viele Grüße, Lisa


Katharina 14.10.2017, 16:35 Uhr
Hallo, ich war vom 27.09.17 bis 3.10.17 in Kapstadt. Gelten hierfür auch 4 Wochen? ab wann kann ich wieder spenden? ich spende halt beim DRK und nicht beim BRD Liebe Grüße

Ihre Antwort

Sepp 01.07.2017, 17:33 Uhr
Hallo. Bulgarien finde ich leider nicht in der Liste. Wir waren Anfang Juni eine Woche dort am Schwarzen Meer.

Lisa Rudolph 03.07.2017, 11:42 Uhr

Hallo Sepp,

nach Aufenthalt in Bulgarien besteht eine vierwöchige Wartezeit, Du kannst also schon wieder Blut spenden.
Viele Grüße,

Lisa vom BSD


Ihre Antwort

Matthias 01.07.2017, 20:05 Uhr
Ich bin verwundert, dass nach einem Aufenthalt in Wien eine 4-wöchige Sperrfrist greift. Was sind die Gründe dafür? Gibt es auch einzelne deutsche Städte, die "gefährlich" sind?

Lisa Rudolph 03.07.2017, 11:45 Uhr
Hallo Matthias,

die Wartezeiten aufgrund von West-Nil-Virus gelten jeweils nur für Aufenthalte während bestimmter Monate.
In der Zeit von Mai bis einschließlich November diesen Jahres gilt nach Aufenthalt in Wien und Umgebung eine vierwöchige Wartezeit ab der Rückkehr. Grund ist die in dieser Region verbreitete Tigermücke, die das West-Nil-Virus überträgt, das grippale Beschwerden verursachen, im äußersten Fall aber auch eine Hirn- oder Hirnhautentzündung auslösen kann. Um dieses Virus nicht ggf. über das Blut weiterzugeben, muss jeder der die Risikogebiete, auch in anderen europäischen Ländern besucht hat, 4 Wochen mit dem Blutspenden pausieren.

Viele Grüße,
Lisa vom BSD

Ihre Antwort

Christine 02.07.2017, 22:52 Uhr
Ich war Ende Mai für ein paar Tage in der Schweiz, nun Mitte Juni für mehrere Tage in Madrid. Muss ich irgendeine Sperrzeit beachten? Liebe Grüße :)

Lisa Rudolph 03.07.2017, 11:46 Uhr

Hallo Christine,

derzeit ist nach Aufenthalt in der Schweiz und Madrid keine Rückstellung erforderlich.

Viele Grüße, Lisa vom BSD


Ihre Antwort

Katja 03.07.2017, 12:29 Uhr
Halo, ich fahre im September mit dem Rad von Barcelona nach Malaga. Gibt es dafür irgendwelche Sperren? Dank Katja

Fabienne Dechert - BSD 04.07.2017, 10:11 Uhr
Hallo Katja, wenn Du an der Küste entlang von Barcelona nach Malaga fährst und von dort auf gleichem Weg zurückfährst oder zurückfliegst, kannst Du nach Deiner Rückkehr direkt wieder Blut spenden. Wenn Du aber beispielsweise noch die andalusische Provinz Sevilla besuchst, musst Du 4 Wochen bis zu Deiner nächsten Blutspende warten, da diese Region zum West Nil-Virus-Risikogebiet zählt. Am besten, Du meldest Dich nach Deiner Rückkehr nochmal kurz bei unserer Hotline 0800 11 949 11 (kostenfrei aus dem dt. Festnetz), denn die Gebiete können sich kurzfristig ändern. Viele Grüße, Fabienne vom BSD

Ihre Antwort

Marleen 03.07.2017, 13:12 Uhr
Hallo :) Ich war im April in Thailand, Kambodscha und im Süden von Vietnam. Darf ich heute wieder Blutspenden gehen, oder muss ich noch warten? Danke schonmal im voraus für die Antwort :)

Fabienne Dechert - BSD 04.07.2017, 10:03 Uhr
Hallo Marleen, sorry, nun bin ich zu spät mit meiner Antwort für Dich! Ich hoffe, Du hast Dich gestern nicht umsonst auf den Weg zum Blutspendetermin gemacht. Um Dir genau sagen zu können, wann Du wieder spenden darfst, müsstest Du uns Deine genauen Aufenthaltsorte schicken. Über die 0800 11 949 11 (kostenfrei aus dem dt. Festnetz) kannst Du die Wartezeiten direkt mit einer unserer Ärztinnen abklären. Du kannst Dich aber auch gerne hier wieder melden. Viele Grüße, Fabienne vom BSD

Ihre Antwort

Felix 03.07.2017, 13:19 Uhr
Ich bin in Namibia aufgewachsen und lebe nun seit über 9 Jahren in Deutschland. Letzter Besuch in Namibia war August 2015. Gibt es für mich irgendeine Sperrfrist bzw. darf ich spenden?

Fabienne Dechert 04.07.2017, 10:15 Uhr
Hallo Felix, da Namibia auch Malariaregionen hat, wäre es wichtig zu wissen, wo Du die 9 Jahre genau verbracht hast. Zur Abklärung wäre es super, wenn Du Dich über die 0800 11 949 11 (kostenfrei aus dem dt. Festnetz) mit einer unserer Ärztinnen in Verbindung setzen könntest. Du kannst uns auch gerne Deine Nummer an socialmedia@blutspendedienst.com schicken, dann rufen wir Dich an. Viele Grüße, Fabienne vom BSD

Felix 04.07.2017, 11:12 Uhr
Hallo Fabienne, die 9 Jahre bin ich bereits in Deutschland. Davor hab ich 19 Jahre in Namibia gelebt. In der Zeit war der letzte Aufenthalt in Namibia im August 2015 für 3 Wochen. Malaria noch nie gehabt.

Lisa Rudolph 04.07.2017, 11:58 Uhr
Hallo Felix,

wir benötigen genauere Angaben von Dir, um Deine Spendefähigkeit beurteilen zu können. Zur Abklärung wäre es super, wenn Du Dich über die 0800 11 949 11 (kostenfrei aus dem dt. Festnetz) mit einer unserer Ärztinnen in Verbindung setzen könntest. Du kannst uns auch gerne Deine Nummer an socialmedia@blutspendedienst.com schicken, dann rufen wir Dich an.

Viele Grüße, Lisa vom BSD

Ihre Antwort

Corinna 03.07.2017, 13:39 Uhr
Hallo, ich war vor 3,5 Wochen in Frankreich und Monaco im Urlaub. Diese Reiseziele finde ich auch nicht in der Liste. Darf ich Blutspenden oder muss ich noch warten?

Fabienne Dechert - BSD 04.07.2017, 10:19 Uhr
Hallo Corinna, nach Aufenthalt in Frankreich und Monaco besteht keine Wartezeit. D.h. Du kannst Blut spenden, wenn Du während und nach der Reise gesund warst. Wir freuen uns, wenn Du bei einem der nächsten Blutspendetermine dabei bist! Viele Grüße, Fabienne vom BSD

Ihre Antwort

Wittmann Oswald 03.07.2017, 13:39 Uhr
War bis 14.06.17 in Marsa Alam, Ägypten. Habe ich hier eine Sperre und wenn ja, wielangen?

Fabienne Dechert - BSD 04.07.2017, 10:21 Uhr
Hallo Herr Wittmann, nach Ihrer Ägyptenreise müssen Sie 4 Wochen mit dem Blutspenden warten. D. h. Sie dürfen am 15.07.17 wieder spenden. Viele Grüße, Fabienne Dechert vom BSD

Matthias 18.09.2017, 19:55 Uhr
Hallo, ich versuche gerade mich zum Thema Sperrzeiten schlau zu machen. Weiter oben hatte ich gelesen, die Sperrzeit sei tatsächlich 4 Wochen und nicht ein Monat. Jetzt rechnen Sie 4 Wochen vom 14.06. bis 15.07. Wäre da nicht der 12.7. vier Wochen gewesen?

Lisa Rudolph 19.09.2017, 11:42 Uhr
Hallo Matthias,
danke für Deine Bereitschaft, Blut zu spenden!
Ich nehme an, es geht um die Wartezeit nach Aufenthalt in Ägypten, da Du unterhalb dieser Anfrage kommentiert hast?
Meine Kollegin aus dem Ärzte-Team lässt mich hierzu folgendes wissen: Bei Reisen sind in unseren Länderlisten die Sperren in Wochen angegeben. Hier halten wir das auch so, dass wir wie in diesem Fall den Abstand vom 14.06. bis 12.07. als ausreichend ansehen. Bei anderen Sperren wie nach Operationen steht in unserer Liste die Sperre in Monaten und da rechen wir auch in Monaten.
Letztendlich liegt die endgültige Entscheidung über die Zulassung zur Spende beim diensthabenden Arzt beim Spendetermin.
Viele Grüße, Lisa vom BSD

Ihre Antwort

Stephan Weidner 04.07.2017, 17:21 Uhr
Hallo, ich fahre Anfang August nach Kroatien bzw. danach weiter nach Slowenien. Diese beiden Länder finde ich leider nicht in der Liste. Wie sieht es hier mit einer Sperrfrist aus? Vielen Dank im voraus für euere Information.

Lisa Rudolph 05.07.2017, 11:24 Uhr

Hallo Stephan,
danke für Deinen Beitrag und schön, dass Du zur Blutspende kommen willst!

Nach Aufenthalt in Slowenien und Kroatien besteht derzeit keine Wartezeit. In den Sommermonaten erhalten wir jedoch einmal je Monat Updates zu den Sperrzeiten je Land. Melde Dich also gerne nochmals, wenn Du wieder zurück bist.

Viele Grüße, Lisa vom BSD


Ihre Antwort

Mirjam 05.07.2017, 15:59 Uhr
Hallo, ich bin seit heute von einer Italienreise (Gardasee, Venedig) zurück und möchte morgen Blut spenden. Gilt die Sperrfrist von 4 Wochen? Und warum ist diese eigentlich vorhanden?

Lisa Rudolph 05.07.2017, 17:22 Uhr
Hallo Mirjam,
derzeit gilt für Italienreisende / Gardasee / Ferrara/ Mailand / Bologna wie die letzten Jahre auch eine Rückstellungszeit von 4 Wochen nach Rückkehr aufgrund des West-Nil-Virus.
Viele Grüße, Lisa vom BSD

Ihre Antwort

Rainer 13.07.2017, 19:50 Uhr
Ich wollte heute mit meiner Frau und Tochter Blut spenden, wurde aber abgelehnt da wir vor 3 Wochen und vierTagen in Kanada (Toronto) Urlaub gemacht haben. Meine Frau und Tochter wurden von einem anderen Arzt zur Spende zugelassen. Nachdem ich darauf hingewiesen habe, wurden auch diese abgelehnt. Diese Aktion war meiner Ansicht total lächerlich wegen fehlenden 3 Tagen und 4,5 Stunden. Wir fühlen uns kerngesund und haben keinerlei Anzeichen mit dem mit dem West-Nil-Virus infiziert zu sein. Dies hat uns sehr verärgert.

Lisa Rudolph 14.07.2017, 09:07 Uhr
Hallo Rainer,
danke für Deinen Kommentar und Dein Engagement für die Blutspende!
Ich freue mich, dass Du Dich mit Deinem Feedback direkt an uns wendest - so konnte ich das ausführlich mit meiner Kollegin aus dem Ärzte-Team besprechen und will Dir gerne Rückmeldung geben.
Wenngleich es nachvollziehbar ist, dass Ihr Euch geärgert habt, dass Ihr unverrichteter Dinge wieder nach Hause gehen musstet, war die Entscheidung des Arztes richtig, Euch nicht zur Spende zuzulassen. Insbesondere bei einer (vergleichsweise) kurzen Sperrfrist von vier Wochen gibt es keinen Spielraum für eine Verkürzung der Sperrfrist.
Ich hoffe, Du kannst das nachvollziehen und natürlich, dass Ihr beim nächstmöglichen Spendetermin wieder gemeinsam zu uns kommt, um Gutes zu tun!
Viele Grüße, Lisa vom BSD

Ihre Antwort

Marcel 14.07.2017, 12:02 Uhr
Hallo, ich war vor zwei Wochen für eine Nacht auf der Durchreise in Wien. Auf anderen Seiten habe ich gelesen, dass bei einer Nacht noch kein Ausschluss stattfindet. Stimmt das?

Lisa Rudolph 14.07.2017, 13:09 Uhr
Hallo Marcel,
danke für Deinen Kommentar und Dein Engagement für die Blutspende!
Man wird nach einem Aufenthalt im West-Nil-Virus-Gebiet (dazu zählt derzeit auch Wien) gesperrt, wenn der Aufenthalt an mindestens zwei aufeinanderfolgenden Tagen war. Da nur nur eine Nacht dort verbracht hast, kannst Du zur Blutspende kommen.
Viele Grüße, Lisa vom BSD

Ihre Antwort

Sarah Roos 16.07.2017, 23:07 Uhr
Hallo, ich war vor zwei Wochen in Montego Bay, Jamaica. Wie schaut das denn bei mir aus? Vier Wochen oder doch leider die sechs Monate? :) Liebe Grüße!

Lisa Rudolph 17.07.2017, 09:34 Uhr
Hallo Sarah,
danke für Deinen Beitrag und Deine Bereitschaft, Blut zu spenden!
Für Jamaica reicht generell eine 4-wöchige Sperre aus; ein Malariarisiko besteht dort nicht.
Viele Grüße, Lisa vom BSD

Ihre Antwort

Max 19.07.2017, 20:59 Uhr
Hallo, ich werde bald für 4 Wochen durch Nicaragua reisen, wie sieht es da mit den Sperrfristen aus? :)

Fabienne Dechert - BSD 20.07.2017, 09:36 Uhr
Hallo Max,
je nachdem wo Du Dich in Nicaragua aufhalten wirst, musst Du nach Deiner Rückkehr 4 Wochen oder 6 Monate bis zu Deiner nächsten Blutspende warten. Das hängt damit zusammen, dass manche Gebiete zum Malariarisikogebiet zählen. Teile uns doch gerne Deine genaue Reiseroute mit, dann kann ich es genauer abklären.
Viele Grüße, Fabienne vom BSD

Ihre Antwort

Albert 20.07.2017, 09:17 Uhr
Hallo, in der Liste ist Mexiko mit bis zu 6 Monaten Sperrzeit aufgeführt. Wie lange beträgt die Sperrzeit für einen Aufenthalt auf der Yucatan Halbinsel (Großraum Cancun)? Datum der Rückreise war der 13.6. Danke für die Auskunft.

Fabienne Dechert - BSD 20.07.2017, 09:38 Uhr
Hallo Albert,
die Halbinsel Yucatan mit dem Bereich um Cancun ist malariafreie Gegend, so dass eine Wartezeit von 4 Wochen ausreicht. Wenn Du Dich nur in dieser Gegend aufgehalten hast und auch nach der Reise gesund geblieben bist, kannst Du ab sofort wieder Blut spenden.
Viele Grüße, Fabienne vom BSD

Ihre Antwort

Tina 20.07.2017, 09:35 Uhr
Ich fliege im September für 3 Wochen nach Tansania und wollte fragen wie lange ich im Anschluss nicht spenden gehen darf?

Fabienne Dechert - BSD 20.07.2017, 10:37 Uhr
Hallo Tina, nach 3-wöchigem Aufenthalt in Tansania musst Du nach Deiner Rückkehr 6 Monate bis zu Deiner nächsten Blutspende warten, da das ganze Land als Malariarisikogebiet ausgewiesen ist. Viele Grüße, Fabienne vom BSD

Ihre Antwort

Kathrin 20.07.2017, 10:32 Uhr
Gelten die Sperrzeiten auch für Thrombozytenspenden? Und wie sieht es mit Portugal (Porto) aus?

Fabienne Dechert - BSD 20.07.2017, 10:56 Uhr
Hallo Kathrin, die Sperrzeiten nach Auslandsaufenthalten gelten für alle Spendearten.
Nach einem Aufenthalt in Portugal gibt es derzeit keine Wartezeit. Wenn Deine Reise nach Porto noch bevorsteht, melde Dich bitte nochmal danach bei uns, da sich die Sperrzeiten immer mal wieder ändern können. Viele Grüße, Fabienne vom BSD

Ihre Antwort

Eva 25.07.2017, 13:11 Uhr
Ich war bis 20.april in Vietnam und fliege nächste Woche nach Südafrika kann ich diese Wochen schon/noch spenden? Und wie lange bin ich nach meinem Südafrika Aufenthalt gesperrt? Danke und schöne Grüße

Lisa Rudolph 25.07.2017, 13:59 Uhr

Hallo Eva,

nach Aufenthalt in Vietnam besteht eine 6-monatige Sperrzeit; nur der Großraum Hanoi bis zur Halong-Bucht und Ho Chi Minh Stadt sind malariafrei, so dass nur bei Aufenthalt dort, also auch ohne Reise über Land von einer zur anderen Region 4 Wochen Wartezeit ausreichen würden;

 

auch nach Südafrikareisen beträgt die Sperrzeit entweder 4 Wochen oder 6 Monate; Malariagefahr und damit 6 Monate Sperre gelten für die Provinzen Limpopo, Mpumalanga mit dem Krüger-Nationalpark und KwaZulu-Natal.

Alle anderen regionen sind malariafrei und man muss daher nach Rückkehr nur 4 Wochen mit dem Blutspenden aussetzen.

Viele Grüße, Lisa vom BSD


Ihre Antwort

Lisa M. 26.07.2017, 11:30 Uhr
Hallo zusammen, wie sieht es denn mit den Kanaren aus? Beträgt die Sperrzeit, wie bei Spanien angegeben, 4 Wochen? Oder ist sie länger (vielleicht wegen der geografischen Nähe zu Afrika)? Vielen Dank! Lisa M.

Lisa Rudolph 26.07.2017, 13:09 Uhr
Hallo Lisa,
nach Aufenthalt auf den Kanaren ist derzeit keine Rückstellung erforderlich, Sie können also gerne direkt wieder zur Blutspende kommen.
Viele Grüße, Lisa vom BSD

Ihre Antwort

Walter ERNST 01.08.2017, 11:07 Uhr
Hallo, ich war vom 11. - 25. Juni 2017 in Istrien (Kroatien) in Urlaub. Am kommenden Freitag, den 04. August wäre mein nächster Blutspendetermin (knappe 6 Wochen nach Urlaubsende) Gibt es Einschränkungen oder kann ich unbekümmert hingehen? mfg Walter

Lisa Rudolph 01.08.2017, 16:04 Uhr
Hallo Walter,
danke für Deinen Beitrag und Dein Engagement für die Blutspende!
Nach Aufenthalt in Kroatien besteht keine Sperre, Du kannst also gerne direkt wieder zur Blutspende kommen.
Viele Grüße, Lisa vom BSD

Ihre Antwort

Corinna Badke 04.08.2017, 16:25 Uhr
Hallo, ich fliege im September für drei Wochen nach Namibia und nach Botswana ( dort v.a. Ins okavango-Delta). Wie lange bin ich denn danach gesperrt? Und könnte ich davor noch spenden gehen, wenn ich vor zwei Wochen eine Impfung gegen Typhus und eine gegen Tollwut bekommen habe? Vielen Dank und LG, Corinna

Lisa Rudolph 07.08.2017, 07:14 Uhr
Hallo Corinna,
nach Rückkehr aus Namibia und Botswana besteht eine sechsmonatige Wartezeit bis zur nächsten Blutspende, das gilt auch unabhängig von den erwähnten Impfungen.
Wir wünschen Ihnen einen schönen Urlaub und freuen uns, Sie beim nächstmöglichen Spendetermin wieder begrüßen zu dürfen!
Viele Grüße, Lisa vom BSD

stefan 13.10.2017, 22:05 Uhr
Hallo Frau Rudolph, mir ist aufgefallen, dass Sie einen Teil der Frage nicht genau beantwortet haben, der mich auch interessiert: welcher Abstand gilt nach Schutzimpfungen (vor der Reise), z.B. Tyhus, Tollwut, Hepatitis, Cholera.....

Fabienne Dechert - BSD 16.10.2017, 09:45 Uhr
Guten Morgen Stefan, vielen Dank fürs Nachfragen! Nach einer Tollwutprophylaxe-Impfung vor der Reise besteht keine Sperre, d. h. man kann ab dem Folgetag bei Wohlbefinden und reizloser Impfstelle direkt wieder Blut spenden. Nach der Hepatitis-A-Impfung gilt das gleiche: spendefähig ab dem Folgetag unter den gleichen Voraussetzung. In Kombination mit der Hep.-B-Impfung muss man jedoch 4 Wochen bis zur nächsten Blutspende warten.

Nach einer Typhusimpfung oral muss man ebenfalls 4 Wochen aussetzen. Nach einer Impfung gegen Typhus per Injektion besteht keine Wartezeit.

Nach Einnahme von Dukoral zur Impfung gegen Cholera kann ab dem Folgetag Blut gespendet werden. Viele Grüße, Fabienne vom BSD

Ihre Antwort

Sophia 08.08.2017, 08:48 Uhr
Hallo, ich war bis zum 08. Juli für 2 Wochen in Sri Lanka. Kann ich trotzdem zum Blutspenden? VG Sophia

Lisa Rudolph 08.08.2017, 09:27 Uhr
Hallo Sophia,
man darf vier Wochen nach Rückkehr von Sri Lanka wieder Blut spenden.
Viele Grüße, Lisa vom BSD

Ihre Antwort

Sebastian Holzner 08.08.2017, 15:33 Uhr
Das ist nun mein 3.Versuch eine Auskunft zu bekommen. Über die Formularfuntion läuft offenbar nix. Die T-Nummer läuft nicht auf Mobiltelefon . Offenbar auch schon länger bekannt :-) Wie sieht mit der Mongolei aus? Wartezeit? War sechs Wochen von Nord nach Süd unterwegs: Khuvsgul See bis Südgobi. Rückkehr am: 15.Juli 2017

Lisa Rudolph 08.08.2017, 15:51 Uhr

Guten Tag Herr Holzner,
danke für Ihren Beitrag und Ihr Engagement für die Blutspende. Es tut mir leid, dass Sie bisher keine Rückmeldung von uns erhalten haben. Auf welchem Wege haben Sie denn versucht, uns zu erreichen? Gerne prüfe ich die jeweiligen Prozesse entsprechend.
Da es sich bei der 0800 11 949 11 um eine bundesweite Spender-Hotline der DRK-Blutspendedienste handelt, erfolgt die Zuweisung des Anrufers zum zuständigen Blutspendedienst über die Vorwahl des Anrufers. Aus diesem Grund ist die Hotline derzeit nur aus dem Festnetz erreichbar. Wir arbeiten an einer Lösung, die die Zuordnung des Anrufers künftig über Eingabe bzw. Ansage der Postleitzahl ermöglicht. Bis dahin können Sie die Hotline aus dem Mobilfunknetz über folgende Telefonnummer erreichen: 09383-2011222.
Zu Ihrem Anliegen: Es besteht keine Sperre nach Aufenthalt in der Mongolei. Sie können also gerne ab sofort Blut spenden, wenn Sie während und nach der Reise gesund geblieben sind.

Viele Grüße, Lisa vom BSD


Sebastian Holzner 08.08.2017, 15:55 Uhr
Danke für die schnelle Antwort. Wie im 1.Kommentar bereits geschrieben: Kontakt über Formularfunktion auf Ihrer Internetseite sowie die 0800 über Mobiltelefon.

Lisa Rudolph 08.08.2017, 15:57 Uhr
Guten Tag Herr Holzner,
danke für Ihre Rückmeldung. Dann hatte ich Sie richtig verstanden. Wir werden das prüfen und ggf. Anpassungen vornehmen.
Viele Grüße, Lisa vom BSD

Ihre Antwort

Sascha Ernstberger 08.08.2017, 15:38 Uhr
Hallo zusammen, ich war vom 17.- 21. Juli in Pakistan in und um Lahore. Welche Sperrzeiten gelten für dieses Gebiet? Laut Aussage der Einheimischen gibt es dort keine Malaria.

Lisa Rudolph 08.08.2017, 15:52 Uhr
Hallo Herr Ernstberger,
Pakistan ist komplett als Malariarisikogebiet ausgewiesen, ich muss Sie also bitten, 6 Monate ab Rückkehr mit dem Blutspenden auszusetzen. Ihre nächste Blutspende ist ab 22.01.18 möglich.
Viele Grüße, Lisa vom BSD

Ihre Antwort

Manfred Flach 08.08.2017, 19:03 Uhr
ich gehe regelmäßig Blutspenden in Amberg (3 x jährlich). Leider muss ich die kritischen Kommentare zu den Wartezeiten auch für unseren Ort bestätigen. Am längsten dauert es bis man den Fragebogen bekommt. Der PC und Drucker scheint noch aus der Anfangszeit zu sein. Von dem Geld für die Blutkonserverven sollte schon mal ein neuer Drucker drin sein, um den Leuten nicht auch noch unnötig viel Zeit abzunehmen. Das Spenden geht ja in der Regel fix.

Fabienne Dechert - BSD 10.08.2017, 13:44 Uhr
Hallo Herr Flach, vielen Dank für Ihr Feedback!Sie haben Recht, lange Wartezeiten bei Blutspendeterminen sind eine Zumutung. Als Spender investieren Sie wertvolle Zeit, da sollten Sie nicht unnötig warten müssen.

Die Wartezeiten entstehen natürlich nicht ohne Grund. Zu „Stoßzeiten“ kann es natürlich immer wieder zu etwas längeren Wartezeiten kommen. Ihr Feedack habe ich selbstverständlich an den zuständigen Kollegen weitergegeben, damit es in Zunkunft möglichst nicht mehr zu längeren Wartezeiten bei der Ausgabe des Fragebogens kommt und auch die Drucker-Situation geprüft wird.

Beste Grüße, Fabienne Dechert vom BSD

Ihre Antwort

Fabi 10.08.2017, 16:49 Uhr
Hallo, wollte fragen ob ich morgen Blutspenden gehen kann. War im Februar für 12 Tage in Thailand (Bangkok und khao lak) Reisedatum: 04.02 - 16.02.2017

Fabienne Dechert - BSD 11.08.2017, 10:33 Uhr
Hallo Fabi, vielen Dank für Ihre Frage! Die Wartezeit für die Blutspende nach einem Aufenthalt in Thailand (Bangkok und Khao lak) beträgt 4 Wochen, daher dürfen Sie schon wieder Blut spenden. Wir freuen uns, wenn Sie bei einem unserer nächsten Termine vorbeischauen! Viele Grüße, Fabienne vom BSD

Ihre Antwort

Elisabeth 13.08.2017, 12:18 Uhr
Hallo - ich werde durch Mazedonien nach Albanien fahren (2 Wochen). Gibt es da Sperrfristen? Danke

Lisa Rudolph 14.08.2017, 10:57 Uhr
Hallo Elisabeth,
nach Aufenthalt in Albanien ist derzeit keine Rückstellung von der Blutspende erforderlich.
Viele Grüße, Lisa vom BSD

Ihre Antwort

Quirin 14.08.2017, 10:50 Uhr
Hallo zusammen, ich wurde vor 6 Wochen gegen Hepatits A geimpft. Wie lang muss ich warten, um Blut spenden zu dürfen?

Lisa Rudolph 14.08.2017, 11:03 Uhr
Hallo Quirin,
nach einer Hepatitis-A-Impfung ist keine Rückstellung von der Blutspende erforderlich.
Viele Grüße, Lisa vom BSD

Ihre Antwort

Robert 14.08.2017, 12:04 Uhr
Hi, ich hoffe, ich kann diese Frage auch hier stellen. Ich habe gestern eine Ibuprofen wegen Kopfschmerzen genommen. Kann ich diese Woche noch Blut spenden?

Lisa Rudolph 14.08.2017, 12:48 Uhr
Hallo Robert,
wenn Sie sich inzwischen wieder fit fühlen, können Sie gerne zur Blutspende kommen!
Viele Grüße, Lisa vom BSD

Ihre Antwort

Rebekka 15.08.2017, 09:13 Uhr
Hallo, ich war von August 2011 - Juli 2012 für ein Jahr in Indien. Von Mitreisenden wurde mir berichtet, dass ich nun nie wieder Blutspenden darf. Stimmt das? Viele Grüße, Rebekka

Lisa Rudolph 16.08.2017, 12:02 Uhr
Hallo Rebekka,
ja das stimmt. Wer mehr als 6 Monate in einem Malariagebiet (z.B. Indien) gelebt hat, darf mindestens 4 Jahre nicht spenden. Danach ist eine Zulassung zur Blutspende nur nach einem (auf eigene Kosten durchgeführtem) negativen Malariatest möglich, ansonsten darf man leider kein Blut mehr spenden.
Falls Du Interesse an diesem Test hast, kannst Du uns gerne anrufen: 0800 11 949 11 (kostenfrei, nur aus dem deutschen Festnetz erreichbar) oder 09383-2011222 (zum Ortstarif auch aus dem Mobilfunknetz erreichbar) oder uns Deine Nummer schicken (E-Mail an socialmedia@blutspendedienst.com), dann rufen wir Dich an.
Viele Grüße, Lisa vom BSD

Ihre Antwort

David 15.08.2017, 15:51 Uhr
Hallo ich war Anfang August für 3 Tage in Dubai, dann 6 Tage in Singapur und anschließend noch 3 Tage in Batam (Indonesien) wie lange muss ich warten, bis ich wieder spenden darf? Danke und Grüße David

Lisa Rudolph 16.08.2017, 12:04 Uhr

Hallo David,
nach Aufenthalt in Dubai und Singapur besteht nur eine vierwöchige Wartezeit, da Indonesien aber als Malariarisikogebiet ausgewiesen ist, musst Du leider sechs Monate ab Rückkehr bis zur nächsten Blutspende pausieren.
Viele Grüße, Lisa vom BSD


Ihre Antwort

Sam 16.08.2017, 09:42 Uhr
Hello all. I was for one week in Lebanon at the end of June and came back on July 2nd. Am I now eligible to donate blood. Thank you and Regards Sam

Lisa Rudolph 16.08.2017, 12:05 Uhr

Hi Sam,
You can donate blood four weeks after you returned from Lebanon.
Best, Lisa


Ihre Antwort

Monika 17.08.2017, 20:15 Uhr
Sommerzeit und es war trotzdem bei 28 Grad und Sonnenschein voll. Nach einer Stunde war ich endlich beim Arzt dran und er sagte, dass ich nicht spenden darf, da ich erst 2 Wochen aus dem Ausland zurück bin. Kann nicht beim Blutspenden am Eingang ein Aushang angebracht werden, wo hingewiesen wird, wielange man nach Auslandaufenthalt nicht spenden darf.

Lisa Rudolph 23.08.2017, 08:29 Uhr
Hallo Monika,
danke für Ihr Engagement für die Blutspende - wie schön, dass Sie auch während der Sommerzeit zu uns kommen!
Da sich die Wartezeiten nach Auslandsaufenthalten während der Sommermonate mitunter wöchentlich ändern, können wir keine verbindliche Auflistung aller Destinationen zur Verfügung stellen. Sie können sich gerne jederzeit melden - Sie erreichen uns unter 0800 11 949 11 (kostenfrei, nur aus dem deutschen Festnetz erreichbar) oder 09383-2011222 (zum Ortstarif auch aus dem Mobilfunknetz erreichbar). Oder schreiben Sie uns eine E-Mail an info@blutspendedienst.com. Wir klären Ihre individuelle Spendefähigkeit gerne mit unseren Kollegen aus dem Ärzte-Team ab.
Viele Grüße, Lisa vom BSD

Ihre Antwort

Micha 18.08.2017, 21:07 Uhr
Bin nächste Woche in Grossarl ( im Salzburger Land in Österreich). Darf ich im September ganz normal zum Spenden gehen??

Lisa Rudolph 21.08.2017, 15:53 Uhr
Hallo Micha,
nach Aufenthalt im Salzburger Land gilt derzeit keine Wartezeit, Sie können also gerne im September zur Blutspende kommen.
Viel Grüße, Lisa vom BSD

Ihre Antwort

Maddie 20.08.2017, 13:16 Uhr
Hallo. Ich war den ganzen März auf den Philippinen. Darf ich Ende August wieder Blutspenden gehen?

Lisa Rudolph 21.08.2017, 15:53 Uhr
Hallo Maddie,
nach Aufenthalt auf den Philippinen (Rundreise) ist eine Rückstellung von 6 Monaten ab Rückkehr von der Blutspende erforderlich.
Viele Grüße, Lisa vom BSD

Ihre Antwort

Sabrina 23.08.2017, 10:41 Uhr
Hallo, ich war bis 15.04.17 2 Wochen in Marokko (Fes, Errachidia) & 1 Woche im Juni in Dubai. Die Sperrfrist für Dubai ist bereits abgelaufen, doch wie sieht es mit Marokko aus? Ich würde gern am 31.08. wieder spenden gehen. Vielen Dank im Voraus für die Antwort! :) Liebe Grüße, Sabrina

Lisa Rudolph 23.08.2017, 12:06 Uhr
Hallo Sabrina,
Du kannst gerne am 31.08. zur Blutspende kommen - wir freuen uns auf Dich!
Viele Grüße, Lisa vom BSD

Ihre Antwort

Christoph 24.08.2017, 09:02 Uhr
Guten Tag. Ich wurde gerade aufgrund eines zweiwöchigen Auslandsaufenthalts in Südafrika Ende März/Anfang April vom Klinikum Stuttgart zurückgewiesen. Ich habe mich lediglich in Johannesburg aufgehalten. Die 6 Monate Sperrfrist kommen mir neu vor, waren das nicht mal 4? Und Johannesburg war, wenn ich mich recht erinnere, bislang noch kein Malaria-Gebiet? Es wäre super, wenn Sie mir vielleicht etwas zur Historie dieser Sperrfristen sagen könnten. Danke und viele Grüße, Christoph

Lisa Rudolph 24.08.2017, 09:59 Uhr

Hallo Christoph,
wenn Sie sich nur in Johannesburg und nicht nördlicher bei Pretoria oder in den Provinzen Limpopo und Kwa Zulu Natal aufgehalten haben, dann würde eine 4-Wochen-Sperre ausreichen, da Johannesburg nicht zur Malariaregion des Landes Südafrika gehört.
Haben Sie Ausflüge in andere Regionen unternommen?
Bitte beachten Sie: Sie sind hier im Dialog mit dem Blutspendedienst des Bayerischen Roten Kreuzes. Falls Sie eine verbindliche Verkürzung Ihrer Sperrdauer anstreben, empfehle ich Ihnen, bei den zuständigen Kollegen vom DRK-Blutspendedienst Baden-Württemberg / Hessen nachzufragen.
Viele Grüße, Lisa vom BSD


Christoph 24.08.2017, 10:18 Uhr
Vielen Dank Lisa! Ich war wirklich nur in Johannesburg. Das Klinikum Stuttgart verhängt leider für Südafrika pauschal eine Sperre von 6 Monaten...ob ich dann dort mit einer Aussage von Ihnen bzw. Ihren Kollegen in BW/Hessen weiterkomme, bezweifle ich...

Ihre Antwort

Ricarda 24.08.2017, 17:55 Uhr
Hallo! Ich kam am Montag von meinem zweiwöchigen Aufenthalt in Südafrika (Krüger NP und Kapstadt) retour. Muss ich nun wirklich 6 Monate pausieren, obwohl dort derzeit Winter ist! Außerdem möchte ich an dieser Stelle kurz betonen dass das spenden in Graz immer schnell funktioniert und alles äußerst freundlich sind und die Spende durchaus schätzen. Liebe Grüße

Lisa Rudolph 25.08.2017, 08:51 Uhr
Hallo Ricarda,
die Sperren wegen der Malariagefahr gelten ganzjährig, um das Risiko für eine Übertragung der Malaria möglichst auszuschließen. Du musst leider wirklich 6 Monate aussetzen, der Krüger-Park liegt im Malariarisikogebiet.
Ein Hinweis, da Du die Spende in Graz erwähnt hast - Du bist hier beim Blutspendedienst des Bayerischen Roten Kreuzes gelandet. Ich kann an dieser Stelle natürlich nur von unseren Richtlinien sprechen, falls Du in Graz zur Spende gehen möchtest, frag doch bei den zuständigen Kollegen dort nochmal nach.
Viele Grüße, Lisa vom BSD

Ihre Antwort

Franci 05.09.2017, 12:11 Uhr
Hallo liebes Team, ich war vom 12.8. bis 19.8. in Rimini und vom 19.8. bis 26.8. in Gabicce Mare / Cattolica. Gibt es derzeit eine Sperrfrist? Dürfte ich heute spenden gehen? Lieben Dank und viele Grüße, Francesca

Fabienne Dechert - BSD 05.09.2017, 12:53 Uhr
Hallo Francesca, vielen Dank für Ihre Frage! Für Ihre besuchten Urlaubsorte bestehen keine Wartezeiten für die Blutspende, d.h. wir freuen uns, wenn wir Sie heute auf dem Blutspendetermin in Nürnberg begrüßen dürfen! Viele Grüße, Fabienne vom BSD

Ihre Antwort

Tabea 06.09.2017, 19:10 Uhr
Hallo! Wie sieht es nach einer langen Reise im Süden Brasiliens aus? Wie lange muss man danach warten um wieder zu spenden?

Fabienne Dechert - BSD 07.09.2017, 12:52 Uhr
Hallo Tabea, vielen Dank für Ihre Frage und Ihre Bereitschaft Blut zu spenden! Auch bei einem längeren Aufenthalt in den malariafreien Gebieten reicht ein Wartezeit von 4 Wochen ab Rückkehr aus, um Blut spenden zu dürfen.

Wenn Sue sich nur östlich der Stadt Teresina im Norden, östlich sowie südlich von Brasilia und südlich von Cuiaba aufgehalten haben und keine gesundheitlichen Probleme hatten, können Sie 4 Wochen nach der Rückkehr wieder Blut spenden. Sollten Sie andere Regionen besucht haben, teilen Sie uns die Städte und Regionen bitte mit. Bei Rückfragen können Sie sich auch jederzeit gerne direkt an unserer Hotline-Ärztin unter der 0800 11 949 11 wenden. Vielen Dank & Beste Grüße, Fabienne vom BSD

Ihre Antwort

Gerhard 16.09.2017, 11:25 Uhr
bin 3 Wochen im April in Sri Lanka im Urauf gewesen. Wie lange ist die Sperrfrist? Nächster Blutspendetermin wäre am 27.09.17. Vielen Dank im Vorraus Gerhard

Lisa Rudolph 18.09.2017, 12:01 Uhr
Hallo Gerhard,
vielen Dank für Deine Bereitschaft, Blut zu spenden!
Nach Aufenthalt auf Sri Lanka besteht eine zweiwöchige Wartezeit ab Rückkehr bis zur nächsten Blutspende.
Viele Grüße, Lisa vom BSD

Ihre Antwort

Besok 20.09.2017, 23:39 Uhr
Ich möchte heute 20.09.17 in neuenstein drk blut spenden Termin gegangen und meine Kollege auch die Ärztin hat gefragt wo war sind Urlaub ich und meine Kollege hat gesagt Türkei izmir die Ärztin hat gesagt und direkt mein blut kann nicht spenden hat gesagt wegen gibs eine Flige das war echt komisch ich war meine Stadt nicht sie ich habe so was nie gehört wie haben ekstra heute Frei genommen wegen menchretten ohne was wie sind beider gesund und beider arbeiten wenn bin krank ist oder meine Kollege kann nicht arbeiten? aber nie wieder rotes Kreutz wie sind dort freiwillig wie warten nie was aber sie haben unsere Land karantina genommen danke rotes Kreuz....

Lisa Rudolph 21.09.2017, 12:09 Uhr

Hallo Besok,
danke für Ihren Beitrag und Ihre Bereitschaft, Blut zu spenden!

Unsere Ärztin hat Dich zu Recht zurückgestellt, da im Gebiet um Izmir die Gefahr einer West-Nil-Virus-Infektion durch Mückenstiche besteht. Diese Infektion macht bei Gesunden oft keine Symptome, kann aber bei der Blutspende auf geschwächte Kranke übertragen werden und dann zu einer schweren Erkrankung führen.

Wir bitten den Spender daher um Verständnis, denn die Sicherheit der Blutkonserven und der Schutz vor Infektionen ist sehr wichtig.
Sie dürfen vier Wochen nach Rückkehr wieder Blut spenden.

Viele Grüße, Lisa vom BSD


Ihre Antwort

Theresa Wuttke 21.09.2017, 17:02 Uhr
Hallo ☺ Ich plane nächstes Jahr einen Work and Travel Aufenthalt in Japan (also mehrere Orte). Das Land steht aber nicht in Ihrer Auflistung. Müsste ich nach meiner Rückkehr eine Sperrzeit abwarten? Wenn ja, aus welchen Gründen? Grüße.

Lisa Rudolph 21.09.2017, 17:30 Uhr
Hallo Theresa,
danke für Deinen Beitrag und Deine Bereitschaft, Blut zu spenden!
Momentan gibt es für Japan keine Sperrzeit und in den letzten Jahren gab es auch keine. Bei akuten Infektionslagen könnte es sich allerdings ändern. Am besten, Du fragst nach Deiner Rückkehr nochmal nach.
Viele Grüße, Lisa vom BSD

Ihre Antwort

Jan 21.09.2017, 23:53 Uhr
Hallo! Vom 19.08.17 - 01.09.17 war ich in Thailand im Urlaub (Bangkok, Chiang Mai [Norden] und Pattaya). Ab wann darf ich wieder Blut spenden gehen? Lg Jan

Lisa Rudolph 22.09.2017, 11:19 Uhr
Hallo Jan,
danke für Deinen Beitrag und Deine Bereitschaft, Blut zu spenden!
Wenn Du nur per Flugzeug zwischen Deinen Urlaubsorten hin- und hergereist bist und nur in den Touristenressorts Pattaya und Chiang Mai geblieben bist und nicht im Umland unterwegs warst, würde eine 4-wöchige Sperre bis 01.10.17 ausreichen. Wenn Du per Bus, Bahn oder Auto von Bangkok nach Chiang Mai gefahren bist und / oder zurück und / oder außerhalb von Pattaya warst, dann hast Du Dich in Malariarisikogebieten aufgehalten und musst 6 Monate ab Rückkehr, also bis zum 01.03.18, mit dem Blutspenden aussetzen. Gerne kannst Du uns Deine Route für eine genaue Auskunft mitteilen.
Viele Grüße, Lisa vom BSD

Jan 22.09.2017, 19:14 Uhr
Hallo Lisa, vielen Dank für die schnelle Antwort! Die genaue Reiseroute war: Frankfurt - Bangkok (Flugzeug) Bangkok - Ayuttaya (Zug;Tagesausflug) Bangkok - Chiang Mai (Flugzeug) In Chiang Mai haben wir allerdings auch u.a. eine Wildwasser-Tour gemacht, die etwa eine Stunde außerhalb von Chiang Mai war. Ist dies bedenklich? Und dann den Rest wieder per Flugzeug. Pattaya haben wir nicht verlassen. Lg Jan

Lisa Rudolph 25.09.2017, 17:05 Uhr
Hallo Jan,
gern geschehen!
Wenn Du außerhalb dieser großen Stadt und des Touristikzentrums Chiang Mai mit 135.000 Einwohnern warst, dann hast Du Dich leider wirklich im Malariarisikogebiet aufgehalten und musst doch 6 Monate ab Rückkehr pausieren.
Viele Grüße, Lisa vom BSD

Ihre Antwort

Marius 23.09.2017, 13:41 Uhr
Hallo, ich bin im Juni an einer Hirnhautentzündung erkrankt. Die Krankheit ist nun vollständig geheilt. Wann darf ich wieder Spenden?

Lisa Rudolph 25.09.2017, 16:53 Uhr
Hallo Marius,
vielen Dank für Deinen Beitrag und Deine Bereitschaft, Blut zu spenden!
Mittlerweile kann man nach einer Meningitis, wenn sie 6 Monate lang bereits ausgeheilt ist und keine epileptischen Anfälle je aufgetreten sind, wieder Blut spenden. Bitte warte bis zum Jahresende ab und gib uns dann nochmal Bescheid, ob Du symptomfrei bist.
Viele Grüße, Lisa vom BSD

Ihre Antwort

Simon Stoll 25.09.2017, 10:49 Uhr
Ich war vom 15.05. bis zum 11.06.2017 für vier Wochen auf einer Rundreise durch Nicaragua, Costa Rica und Panama. Ab wann darf ich wieder Blut spenden?

Lisa Rudolph 25.09.2017, 16:54 Uhr
Hallo Simon,
danke für Deinen Beitrag und Deine Bereitschaft, Blut zu spenden!
Costa Rica ist malariafrei, d. h. hier würden 4 Wochen Sperrzeit ausreichen und Panama und Nicaragua haben auch Malariarisikogebiete. Wenn Du uns die Regionen, die Du in diesen zwei Ländern besucht hast, mitteilst, können wir überprüfen, ob 4 Wochen insgesamt genügen oder ob Du 6 Monate ab Rückkehr warten musst.
Viele Grüße, Lisa vom BSD

Ihre Antwort

Michael 26.09.2017, 14:45 Uhr
Hallo, ich war vom 20.06. bis 21.09. insgesamt drei Monate in Nordamerika, u.a. in (Süd-)Kanada, der gesamten Küstenregion der USA (Sowohl Ost- als auch Westküste die gesamte Küstenlänge, d.h. bis runter nach Florida), 7 Tage auf den Bahamas und habe einen kurzen Tagesausflug (nur ein paar Stunden, ohne Übernachtung oder dort etwas zu essen) nach Tijuana/Mexiko unternommen. Gilt für mich die 4-Wöche USA-Sperrzeit? Oder wie verhält es sich? Vielen Dank, Michael

Lisa Rudolph 29.09.2017, 11:55 Uhr
Hallo Michael,
danke für Deinen Beitrag und Deine Bereitschaft, Blut zu spenden!
Du darfst vier Wochen nach der Rückkehr wieder Blut spenden.
Viele Grüße, Lisa vom BSD

Ihre Antwort

Anna-Lena 01.10.2017, 08:37 Uhr
Ich war für 2 Wochen in Kampanien und Latium (Italien) gibt es hier eine Sperrfrist?

Lisa Rudolph 02.10.2017, 10:17 Uhr
Hallo Anna-Lena,
danke für Deinen Beitrag und Deine Bereitschaft, Blut zu spenden!
Nach Aufenthalt in Latium gilt eine vierwöchige Wartezeit wegen der Gefahr von Chikungunya-Virus-Infektionen.
Viele Grüße, Lisa vom BSD

Ihre Antwort

Jenny 03.10.2017, 20:41 Uhr
Hallo, Ich bin am 10.09. von einem zweiwöchigen Aufenthalt in Madagaskar (Nordosten) zurückgekehrt. Besteht dafür eine Sperrfrist? Liebe Grüße, Jenny

Lisa Rudolph 04.10.2017, 11:09 Uhr
Hallo Jenny,
danke für Deine Nachricht und Deine Bereitschaft, Blut zu spenden.
Nach Aufenthalt im Nordosten von Madagaskar ist eine Rückstellung von 6 Monaten von der Blutspende erforderlich.
Viele Grüße, Lisa vom BSD

Ihre Antwort

Eva 06.10.2017, 09:33 Uhr
Hallo. ich war 2,5 Wochen in Südafrika - wie lange darf ich nicht spenden? Liebe Grüße

Fabienne Dechert - BSD 10.10.2017, 10:32 Uhr
Hallo Eva, vielen Dank für Ihre Frage und entschuldigen Sie, die späte Antwort! Wir müssten wissen, wo sie sich in Südafrika genau aufgehalten haben und wann sie wieder zurückgekommen sind. Wegen der Malariaregionen kann die Sperre 6 Monate betragen oder nur 4 Wochen, wenn keine Malariagebiete besucht wurden. Vielen Dank & Grüße, Fabienne vom BSD

Eva 10.10.2017, 15:31 Uhr
Wir haben eine Rundreise gemacht. Von Johannesburg in den Kruger Nationalpark und von Port Elizabeth die Küste entlang bis nach Kapstadt... Reicht das?

Fabienne Dechert - BSD 11.10.2017, 10:48 Uhr
Hallo Eva, hier ist eine Wartezeit von 6 Monaten für die Blutspende erforderlich, da Sie sich auch im Krüger Nationalpark aufgehalten haben. Wir feuen uns, wenn wir Sie danach wieder bei einem unserer Blutspendetermine begrüßen dürfen! Viele Grüße, Fabienne vom BSD

Eva 13.10.2017, 11:52 Uhr
Danke für die Info.

Ihre Antwort

Schreiben Sie einen Kommentar

Mehr zum Thema