BLUTSPENDEN IST TEAMSACHE!

Ein Beitrag von Lisa Rudolph vom 20.11.2012
Linker Linker i

Denn sie unterstützten die Blutspendenaktion des Bayerischen Roten Kreuzes bei der ProSiebenSat.1 Media AG am 23. Januar 2013 in München. Organisiert hatte die Aktion der Blutspendedienst des Bayerischen Roten Kreuzes auf dem Konzerngelände des Medienunternehmens.

Bereits im letzten Sommer hatte es eine erste Blutspendenaktion vor dem Hauptgebäude in Unterföhring gegeben. „Es hat uns überrascht, wie viele Mitarbeiter gleich beim ersten Mal dem Aufruf gefolgt sind“, erinnert sich Gebietsreferent Robert Schneider. Deswegen hatte man diesmal deutlich mehr Kapazitäten eingeplant. Statt der sieben Entnahmestationen im Blutspendemobil standen nun insgesamt 16 Blutspendeliegen zur Verfügung. „Zu den Stoßzeiten hatten wir mehr als volles Haus, aber wir konnten die vielen Spender trotzdem ohne lange Wartezeiten von der Aufnahme über das Arztgespräch und die Blutgruppen- und Hämoglobinwertbestimmung bis zur Spende führen“, erklärt Schneider.

Und noch ein Punkt bereitet ihm große Freude: "ProSiebenSat.1 hat das exzellente Ergebnis des ersten Termins diesmal noch übertroffen.“ 156 Spender folgten dem Aufruf des Unternehmens, darunter wieder über 60 Erstspender. Conrad Albert, Vorstand der ProSiebenSat.1 Media AG, war vom Engagement seiner Mitarbeiter ebenfalls beeindruckt: „Das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen und entspricht ganz unserer Unternehmenskultur. Wir werden solche Aktionstage daher gerne wieder unterstützen.“

Zum Erfolg beigetragen hat vor allem auch die interne Kommunikation des Konzerns, die die Aktion in vielfältiger Weise bekannt machte und unterstützte. Zudem standen einige Spielerinnen des FC Bayern München bereit und warben bei den Münchner Fernsehmachern für die Teilnahme. Stürmerin Isabell Bachor ging mit gutem Beispiel voran und stand im Anschluss für Gespräche und Autogramme bereit – ein Angebot, das die Konzernmitarbeiter gerne nutzten.


„Immer mehr Unternehmen verstehen Blutspendeaktionen als einen wesentlichen Teil ihrer Corporate Social Responsibility“, erläutert Georg Götz, Geschäftsführer des Blutspendedienstes des Bayerischen Roten Kreuzes. „Ich freue mich zudem außerordentlich, dass wir hier auch sehr viele junge Menschen erreichen, die ein starkes Verantwortungsgefühl mitbringen und solche Angebote ihrer Unternehmen gerne annehmen.“

Gebietsreferent Robert Schneider plant indessen schon den nächsten Termin, der wieder im Sommer stattfinden soll. Da er Fußball- und Bayern München-Fan ist, würde er aus den zwei Erfolgen dann gerne zusammen mit den ProSiebenSat.1-Mitarbeitern einen Hattrick machen.

Perfect file

Lisa Rudolph

Marketing & Kommunikation

Seit 2015 beim BSD. Macht am liebsten Marketing für eine richtig gute Sache und bloggt hier GEGEN GLEICHGÜLTIGKEIT!

Kommentare

Momentan sind noch keine Kommentare vorhanden.
Schreiben Sie einen Kommentar

Durch Anklicken des „Senden“-Buttons akzeptieren Sie die Kommentarregeln. Ihr Kommentar wird unter dem entsprechenden Blogbeitrag zusammen mit Ihrem Namen sowie dem Zeitpunkt der Veröffentlichung auf unserer Website veröffentlicht.

Es gilt unsere Datenschutzerklärung.