Eine Wette, zwei Gegner, drei Gewinner

Ein Beitrag von Lisa Rudolph vom 15.10.2015
Linker Linker


3 starke Partner: dm-drogerie markt, Stadt Immenstadt und BSD

Sozialwette in Immenstadt schweißt zusammen

dm-Filialleiter Frey setzt sich gleich doppelt für die gute Sache ein

Bürgermeister Schaupp im BlutspendeMobil


Wette gewonnen! Oder doch nicht? Alles eine Frage der Perspektive. Fakt ist: Am Mittwoch erschienen 80 Blutspender im BlutspendeMobil des BRK-Blutspendediensts, das auf dem Immenstädter Marienplatz parkte. Leider ein paar zu wenig, um den herausgeforderten Bürgermeister Armin Schaupp als Sieger dieser kleinen Stadtwette vom Platz gehen zu lassen. Denn Wettinitiator und Herausforderer Markus Frey hatte die 100 als Ziel vorgegeben.

Aber der dm-Filialleiter zeigte sich großzügig, hatte er doch mit seiner Wettidee soziale Hintergedanken im Kopf. Obwohl er die Wette gewann, sponserte er der Stadt den zuvor ausgelobten Einsatz von 2000 Euro für das Sozialprojekt Streetwork für Jugendliche. Da Wettgegner Schaupp  als Teamplayer agierte. Nicht nur, dass das Immenstädter Oberhaupt gemeinsam mit Frey selbst  zur Blutspende schritt, obendrein half er ihm anschließend eine Stunde lang im dm-Markt an der Kasse aus.

Grund genug für alle drei Partner – dm, Immenstadt, BSD – den Spenden-Tag als Erfolg zu verbuchen. „Mit der Spender-Bilanz  für einen sehr verregneten Tag hier im Allgäu sind wir zufrieden“, sagt Michael Gorum, Gebietsreferent beim BSD. Durch den gemeinsamen Einsatz im BluMo sowie im dm-Markt haben sich die Partner gemeinsam gegen Gleichgültigkeit engagiert, viel soziale Verantwortung gezeigt und noch dazu ihren Humor nicht vergessen. Die strahlenden Gesichter am Ende sind der beste Beweis: Wette also gewonnen!


Perfect file

Lisa Rudolph

Marketing & Kommunikation

Seit 2015 beim BSD. Macht am liebsten Marketing für eine richtig gute Sache und bloggt hier GEGEN GLEICHGÜLTIGKEIT!

Kommentare

Momentan sind noch keine Kommentare vorhanden.
Schreiben Sie einen Kommentar

Mehr zum Thema