Perfect file

Erst Blut spenden, dann Public Viewing

Ein Beitrag von Stefanie Sklarzik vom 22.05.2018
Linker Linker

Gemeinsam Blut spenden macht Spaß und ist wirkungsvoll: Eine Konserve mit 500 Millilitern Blut rettet bis zu drei Menschenleben! (Bild: BSD)

Mitte Juni geht`s rund. König Fußball flimmert über die öffentlichen Bildschirme. Ganz Deutschland wird wieder im WM-Fieber sein. Die Blutspende muss dann zittern. Während eine Fußball-Weltmeisterschaft ein großes Publikum mit Leichtigkeit erreicht, ist es für die Blutspende weitaus schwieriger, breitflächig in der Gesellschaft durchzudringen. Dies wirkt sich aufs Blutkonservenaufkommen aus. 

BSD-Geschäftsführer Georg Götz erklärt: „Bestimmte äußere Faktoren beeinflussen das Blutspende-Aufkommen erfahrungsgemäß. Dazu gehören neben Ferienzeiten und heißen Tagen auch gesellschaftliche Großereignisse. Viele Menschen stehen aufgrund einer Urlaubsreise nicht als Blutspender zur Verfügung oder gestalten ihre Freizeit anders.“ Etwa mit Public Viewing. Daher legt der BSD besonderen Wert darauf, permanent Aufmerksamkeit für die Blutspende in der Bevölkerung zu schaffen. Auf verschiedenen Kommunikationswegen werden sowohl regelmäßige, als auch neue Spender, dabei junge wie ältere Generationen, gezielt angesprochen. „Dadurch gibt es aktuell immerhin 250.000 aktive Spender, was die Blutspende zur größten Bürgerinitiative in Bayern macht“, sagt Georg Götz. Zuwachs sei immer gern gesehen, da jedes Jahr viele langjährige Blutspender aufgrund der Altersbeschränkung von 72 Jahren ausscheiden. 

Blutspenden ist einfach und dabei so wirkungsvoll: Mit einer Spende von 500 Millilitern Blut können bis zu drei schwerkranke und verletzte Patienten versorgt werden. Und in Bayern werden  täglich etwa 2.000 Blutspenden gebraucht.  Jeder nächstgelegene Blutspendetermin ist rasch übers Internet zu finden: www.blutspendedienst.com aufrufen und die Postleitzahl eingeben. Auf geht`s im Juni zur Blutspende, gern auch mit Freunden. Mit dem guten Gefühl des Lebenrettens macht das Public Viewing danach noch mehr Spaß!



Perfect file

Stefanie Sklarzik

Seit 2015 beim BSD. Liebt Sport, besonders outdoor, am besten jeden Tag, und engagiert sich GEGEN GLEICHGÜLTIGKEIT!

Kommentare

Momentan sind noch keine Kommentare vorhanden.
Schreiben Sie einen Kommentar