Für die gute Tat gab´ s die einzigartige Aussicht

Ein Beitrag von Stefanie Sklarzik vom 03.06.2016
Linker Linker

Wer vergangenen Freitag zum Lebenretten im Dorint An der Kongresshalle in Augsburg erschien, kam noch dazu hoch hinaus. Mit dem Fahrstuhl ging es zunächst in die 34. Etage des Hotelturms – und oben angekommen direkt auf die Liege zum Blutspenden. So einzigartig wie die Aussicht dort war das Ergebnis nach der fünfstündigen Aktion „Schenke Leben – spende Blut!“: 140 Menschen spendeten, unter ihnen 38 Erstspender.

„Mit dieser großen Resonanz hatten wir bei unserem ersten gemeinsamen Event mit dem Dorinthotel nicht gerechnet. Wir freuen uns umso mehr“, betont Michael Gorum vom Blutspendedienst des BRK (BSD). Partnerschaftlich mit dem Dorint hatte der BSD die Blutspende-Aktion organisiert und den Termin bewusst in die Pfingstferien gelegt. „Wir wollten dem üblichen Rückgang im Spenderaufkommen während der Ferienzeit wirkungsvoll begegnen“, erklärt Gorum. „Und das ist uns hervorragend gelungen“, findet Hoteldirektor Carsten Dressler. „Viele Spender haben die einmalige Chance genutzt, über den Dächern ihrer Stadt in unserem Haus für andere Menschen Gutes zu tun. Schön, dass zahlreiche junge Leute dabei waren und auch viele unserer Dorint-Mitarbeiter.“ Das Dankeschön erhielt jeder Spender direkt nach der guten Tat mit einer exklusiven Gratis-Verköstigung durch die Dorint-Küche und eben diesem einzigartigen Blick auf die Stadt bis hin zu den Alpen.




Getreu dem Motto „Nach der ersten Aktion ist vor der nächsten“ haben die Partner, BSD und Dorint, bereits über eine Wiederholung gesprochen. Nachhaltigkeit ist ein wichtiges Thema im Rahmen der Blutspende. Blut ist mit 42 Tagen nur begrenzt haltbar, zudem brauchen die Kliniken in Bayern täglich 2000 Blutspenden für kranke und verletzte Patienten.





Perfect file

Stefanie Sklarzik

Seit 2015 beim BSD. Liebt Sport, besonders outdoor, am besten jeden Tag, und engagiert sich GEGEN GLEICHGÜLTIGKEIT!

Kommentare

Momentan sind noch keine Kommentare vorhanden.
Schreiben Sie einen Kommentar

Durch Anklicken des „Senden“-Buttons akzeptieren Sie die Kommentarregeln. Ihr Kommentar wird unter dem entsprechenden Blogbeitrag zusammen mit Ihrem Namen sowie dem Zeitpunkt der Veröffentlichung auf unserer Website veröffentlicht.

Es gilt unsere Datenschutzerklärung.

Mehr zum Thema