GEGEN GLEICHGÜLTIGKEIT

Ein Beitrag von Fabienne Dechert vom 22.04.2013
Linker Linker i

Wusstet ihr, dass obwohl 94 % der Bevölkerung in Deutschland Blut spenden für wichtig halten, nur 3,5 % tatsächlich spenden?!

Warum ist das so? Die Angst vor der Nadel spielt sicherlich eine Rolle. Vielleicht auch die Angst, dass der Kreislauf nicht mitspielt. Wir denken, eine Ursache für die geringe Beteiligung ist aber auch eine gewisse Gleichgültigkeit in der Gesellschaft. Ein Thema, das sicherlich nicht nur die Blutspende betrifft. Dabei haben durch Blutspenden viele Patienten überhaupt erst eine Überlebenschance, z. B. nach einem Unfall, im Rahmen einer Krebstherapie, einer Operation oder bei Blutarmut.


Auf dieser Seite möchten wir die Geschichten der Menschen erzählen, die Dank des freiwilligen Einsatzes von Blutspendern heute noch leben. Das Thema Blutspende braucht gesellschaftliche Aufmerksamkeit! Schwer kranke Patienten brauchen Blutkonserven – allein in Bayern etwa 2.200 täglich! Deshalb setzten wir uns für die Blutspende in Bayern und GEGEN GLEICHGÜLTIGKEIT ein.


Werde auch Du jetzt aktiv! Dazu musst Du nicht unbedingt zur Blutspende gehen – wäre aber natürlich super. Erzähle die Geschichten der Blutspendeempfänger Deinen Freunden und Deiner Familie, teile sie auf Facebook oder über Twitter und setze so ein Zeichen GEGEN GLEICHGÜLTIGKEIT!



Perfect file

Fabienne Dechert

Seit 2013 beim BSD. Radelt gerne durch München, geht gerne auf Reisen und bloggt hier GEGEN GLEICHGÜLTIGKEIT.

Kommentare

Momentan sind noch keine Kommentare vorhanden.
Schreiben Sie einen Kommentar

Durch Anklicken des „Senden“-Buttons akzeptieren Sie die Kommentarregeln. Ihr Kommentar wird unter dem entsprechenden Blogbeitrag zusammen mit Ihrem Namen sowie dem Zeitpunkt der Veröffentlichung auf unserer Website veröffentlicht.

Es gilt unsere Datenschutzerklärung.

Mehr zum Thema