GESUCHT: Thrombozytenspender

Ein Beitrag von Fabienne Dechert vom 18.10.2019
Linker Linker

Mittlerweile ist fast jeder während seines Lebens direkt oder indirekt von Krebs betroffen. Laut Robert-Koch-Institut erkranken in Deutschland jedes Jahr an die 500.000 Menschen neu. Durch eine Chemotherapie oder Bestrahlung wird das blutbildende System vernichtet. Ohne die Gabe gespendeter Thrombozyten wäre die Blutgerinnung bei diesen Patienten stark eingeschränkt bis völlig aufgehoben, sodass es zu spontanen Einblutungen in die Haut oder das Gehirn kommen kann.

Die Thrombozytenspende ist an unseren Institutsstandorten München, Nürnberg und Regensburg möglich.

Thrombozyten…

… oder Blutplättchen sind kleine Zellen im Blut. Sie besitzen große Heilkraft und werden dringend insbesondere zur Krebsbehandlung (bei Leukämie) und zur Versorgung von Frühgeborenen sowie Patienten mit großen Blutungen nach Operationen oder Unfällen benötigt.

Die Thrombozytenspende …

… läuft ähnlich wie die Vollblutspende ab: Sie füllen einen Fragebogen aus, sprechen mit einem Arzt und gelangen dann zur Spende. Voraussetzung für die Eignung zur Spende ist die Anzahl der Thrombozyten in Ihrem Blut, daher wird zunächst die Thrombozytenmenge in Ihrem Blut bestimmt.

Da die Thrombozytenpräparate eine sehr kurze Haltbarkeit haben und in manchen Fällen sogar direkt patientenbezogen hergestellt werden, wird der genaue Bedarf an Thrombozytenspenden durch vorab vereinbarte Termine mit den Spendern abgedeckt. Die Spendezeit eines Thrombozytenkonzentrats beträgt zwischen 60 - 90 Minuten. Sie erfolgt an modernen Zellseperatoren, in denen das Blut durch Zentrifugation in seine einzelnen Bestandteile aufgetrennt wird. Die Thrombozyten werden zusammen mit einem Plasmaanteil gesammelt, die restlichen Blutbestandteile werden dem Spender zurückgeführt. Damit ist die Thrombozytenspende ein sehr schonendes Verfahren, da der Körper nur die entnommenen Blutbestandteile ersetzen muss.


Helfen Sie jetzt und spenden Sie Thrombozyten: thrombozytenspende.blutspendedienst.com

Perfect file

Fabienne Dechert

Seit 2013 beim BSD. Radelt gerne durch München, geht gerne auf Reisen und bloggt hier GEGEN GLEICHGÜLTIGKEIT.

Kommentare

Ingrid 17.02.2020, 13:46 Uhr
Hallo, wieviele Thrombozytenspender gibt es denn ca und wie oft kommen die Leute durchschnittlich? Was ist der "Rekord" an geleisteten Spenden? Viele Grüße

Luisa Gärtner 20.02.2020, 15:10 Uhr
Hallo Ingrid,
in unserem Institut in München haben wir ca. 240 aktive TK-Spender. Bayernweit, das bedeutet in München, Regensburg und Nürnberg gibt es ca. 600 – 700 Spender.
Im Durchschnitt kommt ein Spender ca. 18 mal im Jahr zur Thrombozytenspende. Aktuell gibt es in München 5 Spender, deren Spendenanzahl über 540 Spenden liegen.
Wenn man bedenkt, dass man innerhalb von 12 Monaten maximal 26 Thrombozytenspenden abgeben darf, kann man ausrechnen wie lange diese 5 schon dabei sind.
Wenn das Ihren Ehrgeiz geweckt hat, würden wir uns freuen, wenn wir Sie in einem unserer Institute zur Thrombozytenspende begrüßen dürften: https://thrombozytenspende.blutspendedienst.com/
Viele Grüße, Luisa vom BSD

Ingrid 20.02.2020, 15:46 Uhr
Hallo Luisa, Vielen Dank für die ausführliche Antwort. Ich geh selber schon regelmäßig in München zum Spenden, von über 500 bin ich aber noch weit entfernt, war diese Woche zum 48.Mal ;) Viele Grüße

Luisa Gärtner 20.02.2020, 16:10 Uhr
Hallo Ingrid,
sehr gerne! Und dass Du schon dabei bist, freut uns natürlich sehr :)
Viele Grüße, Luisa vom BSD

Ihre Antwort

Schreiben Sie einen Kommentar

Durch Anklicken des „Senden“-Buttons akzeptieren Sie die Kommentarregeln. Ihr Kommentar wird unter dem entsprechenden Blogbeitrag zusammen mit Ihrem Namen sowie dem Zeitpunkt der Veröffentlichung auf unserer Website veröffentlicht.

Es gilt unsere Datenschutzerklärung.

Mehr zum Thema