Perfect file

Jetzt Blut spenden – und Versorgung trotz Grippewelle sichern

Ein Beitrag von Lisa Rudolph vom 08.03.2018
Linker Linker

Die andauernde Grippewelle führt dazu, dass derzeit viele Spenderliegen leer bleiben – zu viele!

Jeden Tag werden in Bayern 2.000 Blutspenden benötigt, aktuell melden die Kliniken sogar einen leicht steigenden Bedarf. Mit Blick auf die anstehenden Osterferien, müssen wir insbesondere während der kommenden Tage und Wochen Vorräte anlegen, um die Versorgung jederzeit aufrecht erhalten zu können.

Vor diesem Hintergrund bitten wir Sie, Ihren nächstmöglichen Spendetermin wahrzunehmen, wenn Sie zu den Glücklichen gehören, die aktuell gesund und munter sind.

Bitte helfen Sie uns dabei, Kranke und Verletzte mit überlebenswichtigen Blutpräparaten zu versorgen!

Blut zu spenden ist übrigens nicht nur gesellschaftliches Engagement, sondern auch gesundheitsfördernd: Frauen, die drei Mal, und Männer, die vier Mal innerhalb von 12 Monaten Blut gespendet haben und Blutspender, die einen Erstspender mitbringen werden zusätzlich mit einem kostenfreien Gesundheitscheck belohnt.

Wer erkältet ist, darf leider kein Blut spenden und muss die folgenden Wartezeiten bis zur nächsten Blutspende beachten:

  • Eine Woche Wartezeit besteht nach dem Abklingen der Symptome, auch wenn es sich nur um einen leichten grippalen Infekt ohne Fieber oder einer Erkältung mit Schnupfen handelt.
  • Vier Wochen muss gewartet werden nach Infekten mit Fieber und stärkeren Beschwerden, z. B. Influenza, Bronchitis, akute Sinusitis und / oder Antibiose.

 Alle Termine bayernweit finden Sie wie immer auf www.blutspendedienst.com/termine.

Wir danken Ihnen herzlich für Ihre Unterstützung und freuen uns darauf, Sie im Kreis unserer Lebensretter begrüßen zu dürfen!

Perfect file

Lisa Rudolph

Marketing & Kommunikation

Seit 2015 beim BSD. Macht am liebsten Marketing für eine richtig gute Sache und bloggt hier GEGEN GLEICHGÜLTIGKEIT!

Kommentare

Daniela Bock 26.05.2018, 02:26 Uhr
Wie lange muß man mit Blutspenden warten nach Fsme Impfung

Fabienne Dechert - BSD 28.05.2018, 10:41 Uhr
Hallo Daniela, vielen Dank für Ihre Frage und Ihre Bereitschaft, Blut zu spenden! Wenn Sie keine Beschwerden nach der FSME-Impfung haben, können Sie direkt am nächsten Tag Blut spenden. Viele Grüße, Fabienne vom BSD

Ihre Antwort

Schreiben Sie einen Kommentar

Mehr zum Thema