Kurzfristig verhindert? Bitte unbedingt Termin absagen!

Ein Beitrag von Charlotte Poser vom 23.03.2022
Linker Linker i

Sie haben einen Termin zur Blutspende vereinbart, können diesen aber nicht wahrnehmen? Das passiert - denken Sie aber bitte daran, ihren Termin zu stornieren!
Denn aktuell werden 10% der reservierten Liegen nicht wahrgenommen, dadurch fehlen täglich etwa 200 Blutspenden!
Auf Dauer kann so die Blutversorgung nicht mehr stabil gehalten werden.

Vergessen Sie also nicht, Ihren Termin abzusagen und die Liege für einen anderen Spender oder eine andere Spenderin freizugeben, wenn Sie verhindert sind.
Das geht ganz einfach über den entsprechenden Hinweis in der Reservierungsbestätigung, die Sie per E-Mail erhalten haben. Eine genaue Anleitung finden Sie hier.

DANKESCHÖN!

Perfect file

Charlotte Poser

Marketing & Kommunikation

Seit 2021 beim BSD, Großstadtbummlerin und bloggt hier GEGEN GLEICHGÜLTIGKEIT!

Kommentare

Kevin Adams 27.03.2022, 23:45 Uhr
Hi, habe leider Herpes bekommen. Da soll man ja anscheinend nicht Blutspenden.

Charlotte Poser 28.03.2022, 11:32 Uhr

Hallo Kevin,
herzlichen Dank für Ihren Kommentar und Ihr Interesse an der Blutspende.
Sie haben Recht: der Herpes sollte abgeheilt sein, also keine Bläschen mehr da sein, das ist etwa 7-10 Tage nach dem Auftreten des Herpes der Fall, dann darf man wieder spenden.
Wir hoffen, Sie dann nach Abheilung zur Blutspende begrüßen zu dürfen.
Viele Grüße
Charlotte vom BSD


Ihre Antwort

Schreiben Sie einen Kommentar

Durch Anklicken des „Senden“-Buttons akzeptieren Sie die Kommentarregeln. Ihr Kommentar wird unter dem entsprechenden Blogbeitrag zusammen mit Ihrem Namen sowie dem Zeitpunkt der Veröffentlichung auf unserer Website veröffentlicht.

Es gilt unsere Datenschutzerklärung.

Mehr zum Thema