Sichern Sie sich Ihren Gesundheitscheck

Ein Beitrag von Lisa Rudolph vom 11.07.2014
Linker Linker

Als kleines Dankeschön für Ihr Engagement bietet Ihnen der Blutspendedienst des Bayerischen Roten Kreuzes zusätzliche Blutuntersuchungen an:

  • Die Leberwerte Glutamat-Pyruvat-Transaminase (GPT), Glutamat-Oxalat-Transaminase (GOT), Gamma-Glutamyl-Transferase (GammaGT) und Bilirubin (TBI).
  • Die Blutfettwerte Gesamtcholesterin (CHOL), High-Density-Lipoprotein (HDL)-Cholesterin (das sogenannte „gute Cholesterin"), Low-Densitiy-Lipoprotein (LDL)-Cholesterin (das sogenannte „schlechte Cholesterin") und Triglyceride (TGL).
  • Der Nierenwert Kreatinin (CREA) und die Harnsäure (HS).

Wie können Sie diese zusätzlichen Blutuntersuchungen in Anspruch nehmen?

  • Spenden Sie als Frau drei Mal oder als Mann vier Mal innerhalb von 12 Monaten Blut.
  • Bringen Sie einen Erstspender zu Ihrer nächsten Blutspende mit.

Sie haben die Wahl zwischen zwei Optionen:

  • Zustellung der Ergebnisse des Gesundheitschecks per Post
  • Abruf online im digitalen Spenderservice auf www.spenderservice.net

    Bitte beachten Sie:

    o   Registrierung für www.spenderservice.net erforderlich – nur mit dem neuen Blutspendeausweis möglich.

    o   Sobald Ihre Ergebnisse vorliegen (in der Regel 3-5 Arbeitstage nach Ihrer Blutspende), informieren wir Sie per E-Mail.

 Weitere Informationen erhalten Sie unter www.blutspendedienst.com/gesundheitscheck.

Perfect file

Lisa Rudolph

Marketing & Kommunikation

Seit 2015 beim BSD. Macht am liebsten Marketing für eine richtig gute Sache und bloggt hier GEGEN GLEICHGÜLTIGKEIT!

Kommentare

Vlastimil Pavlík 08.03.2018, 15:52 Uhr
Haloo

Lisa Rudolph 09.03.2018, 12:16 Uhr
Hallo Vlastimil,
können wir weiterhelfen?
Viele Grüße, Lisa vom BSD

Ihre Antwort

K. Fehn 14.05.2018, 21:44 Uhr
Hallo, wäre es ein großer Aufwand, beim Gesundheitscheck noch den Langzeitzucker HbA1c zu bestimmen? Damit könnten sicher einige Diabetiker frühzeitig entdeckt werden! Viele Grüße, K. Fehn

Lisa Rudolph 06.06.2018, 17:35 Uhr
Hallo K.Fehn,
danke für Deinen Kommentar und Dein Engagement für die Blutspende!
Wir haben Deine Fragestellung intern mit unseren Kollegen aus dem Labor besprochen: Es gibt Empfehlungen von Fachgesellschaften, die bei Personen mit einem erhöhten Risiko für Diabetes eine Früherkennung mit HbA1c vorschlagen. Im Rahmen von Studien wird beim Blutspendedienst mitunter auch in Einzelfällen das HbA1c bestimmt. Als Standarduntersuchung für alle Blutspender können wir das jedoch leider nicht abbilden.
Viele Grüße, Lisa vom BSD

Ihre Antwort

winter karin 20.09.2018, 10:08 Uhr
bin morgen in Metten Blutspenden (zum 51. mal) und möchte einen kostenlosen Gesundheitscheck , wie bekomme ich den?

Lisa Rudolph 20.09.2018, 10:34 Uhr

Hallo Karin,
schön, dass Du zur Blutspende kommen wirst, danke Dir! Hier die gewünschten Infos zum "Gesundheitscheck":

Wer kann diese zusätzlichen Blutuntersuchungen in Anspruch nehmen?

  • Frauen, die drei Mal, und Männer, die vier Mal innerhalb von 12 Monaten Blut gespendet haben.
  • Blutspender, die einen Erstspender mitbringen.

Alle Infos zum "Gesundheitscheck" findest Du hier: https://www.blutspendedienst.com/blutspende/services/gesundheitscheck.
Viele Grüße, Lisa vom BSD

Ihre Antwort

Schreiben Sie einen Kommentar

Mehr zum Thema