Warnung vor Spam-Mails mit Bezug zur Blutspende

Ein Beitrag von Lisa Rudolph vom 10.04.2014
Linker Linker

Zur Zeit kursieren infizierte Spam-Mails mit einem Datei-Anhang, die u.a. an Blutspender versandt worden sind. Der Anhang sollte nicht geöffnet werden, da die Datei vermutlich mit einem Trojaner infiziert ist.

In der betreffenden E-Mail wird darüber informiert, dass dem unbekannten Absender Ergebnisse der Blutuntersuchung zugeleitet worden sind. Bei diesen Ergebnissen wurden angeblich Auffälligkeiten der einzelnen Blutwerte festgestellt, die den Verdacht auf eine Krebserkrankung zulassen.

Die Empfänger werden aufgefordert, die anhängende Datei mit den angeblichen Ergebnissen der Blutuntersuchung auszudrucken und die Ergebnisse mit ihrem Hausarzt zu besprechen.

Es werden angeblich auffällige Blutwerte benannt, die den Krebsverdacht untermauern sollen. Im einzelnen werden eine zu niedrige Anzahl weißer Blutzellen, ein durchaus im Normbereich liegender Hämoglobinwert und die zu niedrige Anzahl von Blutplättchen benannt.

Dem Adressaten wird geraten, den Anhang zu öffnen, die Blutwerte auszudrucken und diese mit dem Hausarzt zu besprechen.

Die Herkunft dieser Spam-Mails ist ungeklärt. Diese Spam-Mails stammen nicht von einem Blutspendedienst. Bei festgestellten Auffälligkeiten anlässlich einer Untersuchung von Spenderblut wird immer nur der regional zuständige Blutspendedienst direkt und schriftlich mit dem Spender / der Spenderin Kontakt aufnehmen.

Von den Blutspendediensten werden Ergebnisse der Bluttestungen nur in persönlich adressierten Briefen des Blutspendedienstes schriftlich verschickt. Befundmitteilungen per E-Mail oder auch Telefonanruf erfolgen nicht. Befundmitteilungen werden auch nicht über externe Labore oder anderweitig benannte Absender versandt.

Bitte löschen Sie derartige E-Mails ohne zuvor den Anhang geöffnet oder abgespeichert zu haben.

Perfect file

Lisa Rudolph

Marketing & Kommunikation

Seit 2015 beim BSD. Macht am liebsten Marketing für eine richtig gute Sache und bloggt hier GEGEN GLEICHGÜLTIGKEIT!

Kommentare

Momentan sind noch keine Kommentare vorhanden.
Schreiben Sie einen Kommentar

Durch Anklicken des „Senden“-Buttons akzeptieren Sie die Kommentarregeln. Ihr Kommentar wird unter dem entsprechenden Blogbeitrag zusammen mit Ihrem Namen sowie dem Zeitpunkt der Veröffentlichung auf unserer Website veröffentlicht.

Es gilt unsere Datenschutzerklärung.