Wartezeit für die Blutspende nach Einnahme von Biotin

Ein Beitrag von Fabienne Dechert vom 05.12.2019
Linker Linker

Durch ein neu eingeführtes Testsystem, müssen wir vom Blutspendedienst des BRK zukünftig  Spenderinnen und Spender nach der Einnahme von mehr als 5000 µg Biotin für 12 Stunden von der Spende zurückstellen.

Zur Abklärung der Spendefähigkeit werden Spenderinnen und Spender ab sofort auf den Blutspendeterminen vor Ort nach der Einnahme von Biotin gefragt.

Das Vitamin Biotin (auch Vitamin B7 oder Vitamin H genannt) wird mit dem Ziel einer kosmetischen Verbesserung der Haut, der Nägel und der Haare in sehr hoher Dosierung verwendet. Es wurde beobachtet, dass es bei Dosierungen über 5000 µg (5 mg) pro Tag zu Störungen bei immunchemischen Laboruntersuchungen, wie sie für die Infektionsdiagnostik eingesetzt werden, kommen kann.

Da die Sicherheit an Blutprodukten für uns höchste Priorität hat, wurde die oben beschriebene Wartezeit von 12 Stunden festgesetzt.

Wenn Sie Biotin nehmen achten Sie bitte darauf, dies erst nach der Spende einzunehmen.

Bei Fragen dazu können Sie sich gerne über die 0800 11 949 11 (Mo-Fr, 8.00-17.00 Uhr, kostenfrei aus Mobilfunk- und Festnetz) melden.

 

Perfect file

Fabienne Dechert

Seit 2013 beim BSD. Radelt gerne durch München, geht gerne auf Reisen und bloggt hier GEGEN GLEICHGÜLTIGKEIT.

Kommentare

Tasch Christine 11.03.2020, 20:55 Uhr
Ich wurde soeben vor der Blutspende heim geschickt, weil ich "Biotin-Einnahme" angekreuzt hatte! Man fragte mich aber nicht, wieviel ich eingenommen habe (als Nahrungsergänzung ist 2,5mg üblich), und wies mich an, vor der nächsten Spende 24, besser 48 Stunden kein Biotin einzunehmen!!! Dies deckt sich ja in keinster Weise mit Ihren Informationen!!! Außerdem hätte ich es sehr nett gefunden, in Ihren E-Mail-Aufforderungen, doch mal wieder zur Spende zu kommen, auf diese Neuerung hinzuweisen!!!

Luisa Gärtner 12.03.2020, 12:18 Uhr
Hallo Christine,
es tut uns leid, dass Sie während Ihres Spende-Versuchs eine schlechte Erfahrung gemacht haben!
Der Arzt vor Ort sollte nach Einnahmezeitpunkt und Dosierung von Biotin fragen, bevor er jemanden nicht zulässt. Bei Einnahme von maximal 5 mg darf man spenden, eine Einnahme von mehr als 5mg muss mindestens 12 h zurückliegen.
Um sicherzustellen, dass die bei Ihrem Spendetermin anwesenden Spendeärzte diesbezüglich nochmal informiert werden, bitten wir Sie, uns Ihren Namen, den Ort und das Datum des Spendetermins per E-Mail an socialmedia@blutspendedienst.com zu schicken, wir geben Ihr Feedback dann gerne intern weiter.
Da zum Schutz von Spendern und Empfängern eine Vielzahl von Kriterien über die Zulassung zur Blutspende entscheidet, können zudem leider nicht sämtliche Zulassungskriterien in unsere postalischen Einladungen integriert werden. Insofern empfiehlt es sich, die individuelle Spendefähigkeit jeweils im Vorfeld einer Blutspende abzuklären. Die 12-Stündigen Rückstellung für Spenderinnen und Spender mit Biotin-Einnahme wird zeitnah in den Spende-Check auf unserer Website integriert, unsere Kollegen aus dem Ärzte-Team stehen gerne telefonisch oder per E-Mail für eine individuelle Abklärung zur Verfügung: 0800 11 949 11 (Mo-Fr, 8.00-17.00 Uhr, kostenfrei aus Mobilfunk- und Festnetz) oder info@blutspendedienst.com.
Ich hoffe, Ihnen mit diesen Informationen eine für Sie stimmige Perspektive bieten zu können und dass wir Sie schon bald wieder im Kreis unserer Lebensretter begrüßen dürfen!
Viele Grüße, Luisa vom BSD

Ihre Antwort

Schreiben Sie einen Kommentar

Durch Anklicken des „Senden“-Buttons akzeptieren Sie die Kommentarregeln. Ihr Kommentar wird unter dem entsprechenden Blogbeitrag zusammen mit Ihrem Namen sowie dem Zeitpunkt der Veröffentlichung auf unserer Website veröffentlicht.

Es gilt unsere Datenschutzerklärung.