GESUNDHEIT & BLUTSPENDE

Hämoglobin – was Sie wissen sollten!

Leiden Sie unter Eisenmangel?

Der menschliche Körper kann bei zu geringer Eisenzufuhr zunächst auf seine eigenen Reserven zurückzugreifen, deshalb macht sich ein Eisenmangel mit seinen typischen Symptomen meist erst sehr spät bemerkbar. In vielen Fällen zu spät.

Häufige Müdigkeitserscheinungen oder Erschöpfung, Nervosität, Gereiztheit oder kleine Vergesslichkeiten, könnten erste Anzeichen für einen Eisenmangel sein. Natürlich gibt es auch andere Krankheiten, die ähnliche Symptome zeigen, daher sollten Sie die genaue Diagnose Ihrem Arzt überlassen. Für einen ersten Überblick haben wir Ihnen die typischen Symptome von Eisenmangel zusammengestellt.

Sollten Sie mehrere der im Folgenden aufgeführten Symptome bei sich festgestellt haben, sollten Sie Ihre Blutwerte auf jeden Fall von Ihrem Arzt kontrollieren lassen. Je früher Sie einen beginnenden Eisenmangel erkennen, desto besser können Sie ihm entgegenwirken.

  • Müdigkeit
  • Vergesslichkeit
  • Konzentrationsstörungen
  • Nervosität, innere Unruhe
  • allgemeine Abnahme der körperlichen und geistigen Leistungskraft
  • Appetitlosigkeit
  • Magen-Darm-Störungen
  • Schwächeanfälle
  • erhöhte Infektionsanfälligkeit
  • Atemnot
  • Herzbeschwerden
  • blasse, spröde, trockene Haut
  • brüchige, abgeflachte Fingernägel
  • rissige Lippen
  • starker Haarausfall, stumpfes, gespaltenes Haar

Nutzen Sie auch unsere Ernährungstipps »

Logo: Blutspendedienst des Bayerischen Roten Kreuzes