SPENDERINFORMATION

Verwendung Ihrer Blutspende

Was genau wird aus meinem Blut hergestellt?

In der modernen Medizin wird das Blut aus einer Blutspende nicht mehr in seinem natürlichen Zustand verabreicht, sondern zuvor in die wesentlichen Bestandteile aufgeteilt. Das gespendete Blut hilft so mehrfach und auf verschiedene Weise kranken und verletzten Menschen. Der Patient bekommt immer nur den Teil des Blutes, den er für seine Genesung auch benötigt.

Nach einem Spendetermin werden die Blutspenden in die zentrale Produktion nach Wiesentheid gebracht. Dort werden sie nach dem neuesten Stand von Wissenschaft und Technik untersucht und nur bei einwandfreiem Zustand in die verschiedenen Bestandteile aufgetrennt. Aus jeder „Vollblutspende“ entstehen so 2 oder 3 verschiedene Präparate aus roten Blutkörperchen (Erythrozyten), Blutplättchen (Thrombozyten) oder Plasma.

Die weißen Blutkörperchen (Leukozyten) werden aus allen Blutpräparaten entfernt, da sie für eine Reihe von unerwünschten Nebenwirkungen bei der Bluttransfusion verantwortlich sind.

  • Erythrozytenkonzentrat
    Erythrozytenkonzentrate
    (Konzentrat aus roten Blutkörperchen), die den Sauerstofftransport im Blut regulieren. Dieses Präparat wird z.B. bei plötzlichem Blutverlust bei einem Unfall, im Rahmen von Operationen oder bei Blutarmut (Anämie) eingesetzt.
  • Thrombozytenkonzentrat
    Thrombozytenkonzentrate
    (Blutplättchen). Bei einem großen Mangel an Blutplättchen besteht eine hohe Blutungsgefahr. Dieses Präparat kommt sehr häufig bei Krebskranken während einer Chemotherapie zum Einsatz.
  • Gefrorenes Frischplasma
    Plasmapräparate
    enthalten Stoffe, die für die Gerinnung des Blutes wichtig sind und Abwehrstoffe gegen Infektionen. Ein Mensch braucht Blutplasma, wenn er plötzlich viel Blut verloren hat oder an starken Verbrennungen oder einer Vergiftung leidet. Ein weiteres Einsatzgebiet liegt bei Patienten mit geschwächter Immunabwehr. Mit Hilfe des Plasmas kann der Körper Infektionen abwehren. Aber auch bei Menschen mit Blutgerinnungsstörungen, also bei der sogenannten Bluterkrankheit, werden Präparate auf Basis von Blutplasma benötigt.

Wofür genau wird mein Blut benötigt?

Auch das perfekteste medizinische Versorgungssystem ist bei schweren Verletzungen und lebensbedrohlichen Krankheiten ohne Blut nicht funktionsfähig.

So erstaunlich es klingt: Der immer weiter steigende Bedarf an Blut ist in erster Linie eine Folge des medizinischen Fortschritts. Viele Operationen, Transplantationen und die Behandlung von Patienten mit bösartigen Tumoren sind nur dank moderner Transfusionsmedizin möglich geworden.

Blutprodukte werden vielseitig für die Behandlung von Krankheiten und Verletzungen eingesetzt
Blutprodukte werden vielseitig für die Behandlung von Krankheiten und Verletzungen eingesetzt

Statistisch gesehen wird das meiste Blut inzwischen zur Behandlung von Krebspatienten benötigt. Es folgen Erkrankungen des Herzens, Magen- und Darmkrankheiten, Sport- und Verkehrsunfälle. Bei schweren Unfällen kann es vorkommen, dass wegen bestimmter innerer Verletzungen mindestens zehn Blutkonserven pro Unfallopfer bereitstehen müssen.

Ein großer Teil der Bundesbürger ist mindestens einmal im Leben auf das Blut anderer angewiesen.

Logo: Blutspendedienst des Bayerischen Roten Kreuzes