Blutspende nach Grippe oder Erkältung

Ein Beitrag von Luisa Gärtner vom 15.10.2019
Linker Linker

Es ist mal wieder soweit - Bayern liegt flach - die Grippewelle hat leider bereits einige erwischt. Aber was bedeutet das für unsere fleißigen Blutspender?

Jetzt ist es umso wichtiger, dass alle gesunden Blutspender zum Blutspenden gehen! Alle Termine bayerweit gibt’s hier: www.blutspendedienst.com/termine.  

Folgende Wartezeiten gelten nach Erkältung und / oder Grippe:

  • Eine Woche nach Abklingen der Symptome von Erkältung bzw. grippalem Infekt ohne Fieber mit leichten Symptomen oder Schnupfen.
  • Vier Wochen nach Infekten mit Fieber und stärkeren Beschwerden, z. B. Influenza, Bronchitis, akute Sinusitis und / oder Antibiose.

Sie sind sich unsicher, ob Sie schon wieder spenden dürfen oder nicht? Dann wenden Sie sich gerne an unsere Hotline 0800 11 949 11 (Mo-Fr, 8.00-17.00 Uhr, kostenfrei aus Mobilfunk- und Festnetz) oder schreiben Sie eine E-Mail an info@blutspendedienst.com.

Wir freuen uns auf Sie und wünschen weiterhin gute Besserung!

Luisa Gärtner

Managerin Social Media

Kommentare

Stefan 24.10.2019, 10:02 Uhr
Hallo, ich habe gestern gespendet und habe gerade bei der Hotline angerufen weil ich heute morgen mit Halsschmerzen aufgewacht bin. Meine Spende ist jetzt nicht mehr freigegeben. Wird meine Spende jetzt entsorgt oder kann sie zumindest noch in der Forschung oder ähnlichem verwendet werden?

Luisa Gärtner 24.10.2019, 16:28 Uhr
Hallo Stefan,
zunächst vielen Dank für Ihr Engagement beim Thema Blutspende!
Die Richtlinien zu Verwendung von Blutspenden sind sehr streng damit der meist schon geschwächte Blutempfänger geschützt wird, deshalb darf das Blut leider nicht weitergegeben sondern entsorgt werden. Bei der Blutspende werden ja 4 Röhrchen zur Blutuntersuchung abgenommen, bevor das Blut in das Beutelsystem läuft und wenn die Konserve vernichtet wird, wird das Blut aus diesen Röhrchen dennoch auf Infektionen hin untersucht.
Viele Grüße, Luisa vom BSD

Ihre Antwort

Schreiben Sie einen Kommentar

Durch Anklicken des „Senden“-Buttons akzeptieren Sie die Kommentarregeln. Ihr Kommentar wird unter dem entsprechenden Blogbeitrag zusammen mit Ihrem Namen sowie dem Zeitpunkt der Veröffentlichung auf unserer Website veröffentlicht.

Es gilt unsere Datenschutzerklärung.

Mehr zum Thema