Der digitale Blutspendeausweis ist da

Ein Beitrag von Charlotte Poser vom 04.04.2022
Linker Linker i

Der digitale Blutspendeausweis ist immer dabei

- ganz einfach in der Blutspende-App auf dem Smartphone.

Unsere Blutspende-App hilft nun nicht mehr nur bei der Terminsuche und -reservierung, informiert, wann Sie wieder spenden dürfen und verschafft Ihnen Zugang zu unserem Forum, sie dient ab sofort auch als Blutspendeausweis.

Und so einfach geht's:

  • Wenn nicht ohnehin schon passiert, muss zuerst die Registrierung/Anmeldung mit der Spendernummer in der App vorgenommen werden
  • Nach erfolgreichem Log-In erscheint auf der Übersichtsseite, die über den Menüpunkt „Spenderservice“ in der unteren Tab-Bar erreichbar ist, das neue Icon „Blutspendeausweis“.


  • Mit "Blutspendeausweis erstellen"  der Erstellung zustimmen. Ohne Zustimmung wird der digitale Ausweis nicht erstellt. Die Zustimmung kann jederzeit in den Einstellungen widerrufen werden.

  • Auf dem digitalen Blutspendeausweis werden alle Spenderdaten wie Name, Spendernummer, Geburtsdatum und Blutgruppe angezeigt, die auch auf dem Blutspendeausweis in Kartenform zu finden sind. Der digitale Ausweis gilt nur in Verbindung mit einem gültigen Lichtbildausweis.

Übrigens: Damit der digitale Blutspende-Ausweis auch zur Verfügung steht, wenn keine WLAN- oder mobile Datenverbindung vorhanden ist, kann der digitale Blutspendeausweis für iOS z.B. in der Apple-Wallet gespeichert werden. Auch Android-Nutzer können mit entsprechender App die Wallet-Funktion nutzen.

So wird die Blutspende noch einfacher!

Perfect file

Charlotte Poser

Marketing & Kommunikation

Seit 2021 beim BSD, Großstadtbummlerin und bloggt hier GEGEN GLEICHGÜLTIGKEIT!

Kommentare

Alex 04.04.2022, 21:40 Uhr
Hallo Charlotte, bleibt die Karte an sich weiterhin gültig? Grüße Alex

Charlotte Poser 05.04.2022, 11:26 Uhr

Hallo Alex,
ja, der digitale Blutspendeausweis ist lediglich eine Ergänzung.
Viele Grüße
Charlotte vom BSD


Ihre Antwort

Patrick Seitz 05.04.2022, 10:05 Uhr
Die Spenden Karte bleibt die weiter bestehen?

Charlotte Poser 05.04.2022, 11:26 Uhr
Hallo Patrick,
ja, der digitale Blutspendeausweis ist lediglich eine Ergänzung.
Viele Grüße
Charlotte vom BSD

Ihre Antwort

Ralf Danner 06.04.2022, 19:52 Uhr
Hallo, wie wird der digitale Spendeausweis benutzt? Durch Scannen des Barcodes oder durch auflegen des Telefons über den NFC Chip? Grüße Ralf

Michaela Wittwer 07.04.2022, 09:20 Uhr
Hallo Ralf,

danke für Ihre Frage. Der Barcode wird vor Ort gescannt.
Viele Grüße,
Michaela vom BSD

Harald Richter 09.04.2022, 10:00 Uhr
Am 06.04.22 ging das in 91338 Igensdorf noch nicht.

Ihre Antwort

Ralf 06.04.2022, 21:53 Uhr
Super, darauf habe ich gewartet. Inzwischen habe ich meist nur noch mein Handy dabei. Damit wird bezahlt, Büro- und Haustür und Auto geöffnet und auch der Personalausweis mit Führerschein soll ja zukünftig in eine App. Was ist ein Lichtbildausweis?

Michaela Wittwer 07.04.2022, 09:43 Uhr
Hallo Ralf,

schön, dass Sie den digitalen Ausweis nutzen werden.
Momentan benötigen Sie dazu noch einen gültigen Personalausweis, damit Sie zur Spende zugelassen werden können.

Viele Grüße
Michaela vom BSD

Ihre Antwort

Andy 07.04.2022, 20:31 Uhr
Geht natürlich alles wieder über Google sodass huawei handys wieder den Nachteil haben. Ich kann es nicht öffnen....

Charlotte Poser 11.04.2022, 13:03 Uhr

Hallo Andy,
vielen Dank für Ihre Rückmeldung.
Die App ist nur für iOS und Google erhältlich, vermutlich ist das der Grund dafür, dass Sie keinen Zugriff darauf haben.
Viele Grüße
Charlotte vom BSD


Ihre Antwort

Tanja R. 08.04.2022, 18:16 Uhr
Hallo, ich hätte eine Frage :) Wäre es möglich, in die App zukünftig noch die Info aufzunehmen, ob man bei der AKB registriert ist und mit welcher Nummer? Dankeschön im Voraus :)

Charlotte Poser 11.04.2022, 12:59 Uhr

Hallo Tanja,
vielen Dank für Ihre Anregung, wir leiten Sie gerne intern weiter.
Viele Grüße
Charlotte vom BSD


Ihre Antwort

Schreiben Sie einen Kommentar

Durch Anklicken des „Senden“-Buttons akzeptieren Sie die Kommentarregeln. Ihr Kommentar wird unter dem entsprechenden Blogbeitrag zusammen mit Ihrem Namen sowie dem Zeitpunkt der Veröffentlichung auf unserer Website veröffentlicht.

Es gilt unsere Datenschutzerklärung.

Mehr zum Thema