Akzeptieren Sie die Cookies der Kategorie "Marketing" um Youtube benutzen zu können.

Einfach wieder drin im Leben

Ein Beitrag von Charlotte Poser vom 23.01.2023
Linker Linker i

 Hannah ist froh, dass sie diese Aussage heute über sich selbst treffen kann.

Es bedurfte viel Energie und Kraft für die 13-jährige, die Nachricht Leukämie zu verarbeiten und positiv in die Zukunft zu schauen.

Die erforderliche, intensive Chemotherapie bewirkte ein künstliches Versagen des Knochenmarks. Dadurch wurde die Verabreichung von Blutprodukten notwendig. Hannahs Mutter erzählt: 

„Das hat dich dann innerhalb kürzester Zeit auch wieder aufgebaut, oder? Das hat man immer gleich gemerkt, wenn sie dann ihr Blut bekommen hat, dann war sie gleich wieder rosig und viel fitter und aktiver.“

Mittlerweile ist Hannah wieder mittendrin im Leben: sie geht wieder regulär zur Schule, trifft sich mit Freunden, geht spazieren und kann sich sogar bereits wieder ihrem Turntraining widmen.

Und Hannah ist nicht alleine mit ihrem Schicksal: rund 19% der Blutspenden werden für die Therapie krebskranker Menschen benötigt.

  • Wenn ein bösartiger Tumor in das Knochenmark hineingewachsen ist oder im Fall von Leukämie eine bösartige Erkrankung vom KNOCHENMARK ausgeht, wird das Knochenmark an der Blutbildung gehindert, oder die Blutbildung im Knochenmark durch die Therapie (Chemotherapie) unterdrückt.
  • Bei bösartigen Erkrankungen kann zudem ein direkter BLUTVERLUST auftreten oder der Abbau der roten Blutkörperchen beschleunigt sein. Die Folge ist eine ANÄMIE. In diesen Fällen werden dann Erythrozytenkonzentrate eingesetzt.
  • Wenn zudem auch noch eine Bildungsstörung der THROMBOZYTEN im Knochenmark vorliegt, werden zusätzlich Thrombozytenkonzentrate benötigt. Eine solche Störung kann auch bei Leukämien, primärer Myelofibrose, myelodysplastischem Syndrom und malignen Lymphomen bestehen. Die Thrombozytenbildung kann auch dadurch unterdrückt sein, dass Karzinome oder aber Lymphome, die sich zunächst in Lymphknoten, Milz oder den Tonsillen entwickelt haben, in das Knochenmark einwandern.
  • Bei Störungen im Immunsystem, wie sie bei Krebspatienten nach einer Chemotherapie auftreten können, werden außerdem IMMUNGLOBULINE aus dem Blutplasma benötigt.

„Gottseidank gibt es eben Menschen, die Blut spenden gehen, damit Kranke das Blut haben können, weil sie’s einfach wirklich brauchen.“

Gehören auch SIE zu diesen Menschen und retten Leben!

Perfect file

Charlotte Poser

Marketing & Kommunikation

Seit 2021 beim BSD, Großstadtbummlerin und bloggt hier GEGEN GLEICHGÜLTIGKEIT!

Kommentare

Momentan sind noch keine Kommentare vorhanden.
Schreiben Sie einen Kommentar

Durch Anklicken des „Senden“-Buttons akzeptieren Sie die Kommentarregeln. Ihr Kommentar wird unter dem entsprechenden Blogbeitrag zusammen mit Ihrem Namen sowie dem Zeitpunkt der Veröffentlichung auf unserer Website veröffentlicht.

Es gilt unsere Datenschutzerklärung.

Mehr zum Thema